Fußball-Oberliga: FC 08 Villingen – TSG Backnang (Samstag, 14 Uhr). Zur veränderten Anstoßzeit um 14 Uhr empfängt der FC 08 Villingen am Samstag die abstiegsgefährdeten Backnanger. Dabei haben die Nullachter nur ein Ziel: „Wir wollen unbedingt die drei Punkte, damit wir am Abend unser gemeinsames Essen ganz entspannt genießen können“, sagt Trainer Jago Maric.

Die TSG, bei der die Nullachter im ersten Saisonspiel 1:1 Unentschieden spielten, hat eine eher unbefriedigende Vorrunde mit nur neun Punkten hinter sich. Das hing auch mit dem Langzeit-Ausfall von Torjäger Mario Maric zusammen, der vermutlich auch gegen Villingen nicht auflaufen wird. Maric: „Ich hatte nicht erwartet, dass Backnang solche Probleme hat. Dennoch wird es ein hart umkämpftes Spiel, bei dem wir unsere volle Leistung abrufen müssen.“ Seine Mannschaft habe im Training noch einmal alles gegeben, sodass er mit einer konzentrierten und engagierten Leistung rechne. „Man hat gegen Linx den absoluten Willen gesehen, zu siegen – und den erwarte ich auch in unserem letzten Spiel des Jahres“, macht der Trainer unmissverständlich klar.

Personell ist die Situation gegenüber vergangener Woche unverändert. Außer den Langzeitverletzten fehlt nach wie vor der grippekranke Nicola Leberer. Ansonsten kann das Trainerteam auf den gesamten Kader zurückgreifen. Da mit einem eher defensiv eingestellten Gegner zu rechnen ist, wird mit Spannung erwartet, wem Maric in der Offensive das Vertrauen schenkt: Wieder Kamran Yahyaijan oder doch Yanick Haag, der gegen Linx 90 Minuten auf der Bank saß? Vielleicht bekommt auch Volkan Bak eine Chance von Beginn an. Er empfahl sich nach seiner Einwechslung mit einem Tor gegen die Linxer. „Wer spielt, wird auf jeden Fall Vollgas geben“, versichert Maric, der sich erst nach den letzten Trainingseinheiten endgültig entscheiden möchte, wen er nominiert.

Dass es ein enges Spiel auf einem wetterbedingt nicht optimalen Platz sein wird, vermutet der Villinger Trainer jedenfalls schon im Vorfeld. Wozu die Backnanger fähig sind, haben sie in dieser Saison bereits im Pokal gezeigt. Zunächst warfen sie auf fremdem Platz die Stuttgarter Kickers (1:0 nach Verlängerung) aus dem Wettbewerb, um im Achtelfinale auch noch gegen den Drittligisten VfR Aalen mit 2:0 zu gewinnen.

Ob am Samstag nach der Begegnung schon weitere personelle Veränderungen im Team des FC 08 Villingen bekannt gegeben werden, ist noch nicht 100prozentig sicher. Ein bis zwei Neuzugänge außer dem bereits verpflichteten Saheed Mustapha (zuletzt Malchow) werden angestrebt. Außerdem werden wohl zwei bisherige FC 08-Spieler den Verein verlassen. Nach der Winterpause starten die Nullachter am 10. Januar wieder ins Training. Bei einem Sieg gegen Backnang überwintert die Mannschaft zumindest mit einem recht engen Kontakt zu den führenden Teams. Für die Vorbereitung zur restlichen Saison sind bereits Testspiele gegen den VfL Nagold (Verbandsliga Württemberg), den FC Radolfzell (Verbandsliga Südbaden) sowie gegen den FC Holzhausen (Landesliga Württemberg) vereinbart.