Fußball: Der FC 08 Villingen feilt weiter an seinem Oberliga-Kader für die neue Saison. Die Villinger verpflichteten mit Jannik Beha von der DJK Donaueschingen einen der Top-Landesligaspieler der vergangenen Saison. Sportvorstand Arash Yahyaijan freut sich ganz besonders über diesen Neuzugang: „Ich habe Jannik schon in der Jugend beim FC 08 trainiert. Er ist als rechter Verteidiger, als Innenverteidiger oder als Sechser einsetzbar.“ Auch Villingens Sportdirektor Marcel Yahyaijan kennt den Neuzugang bestens: „Ich habe früher mit Jannik in der Jugend zusammengespielt. Aufgrund seiner Vielseitigkeit und seiner technischen Fähigkeiten glaube ich, dass er bei uns den nächsten Schritt machen kann.“

Lange Zeit sah es aber nicht danach aus, dass Beha noch eine große Fußballerkarriere hinlegen würde, denn er hörte zwischenzeitlich sogar mit dem aktiven Fußball ganz auf. Doch durch seinen Wiedereinstieg bei seinem Heimatverein FC Wolterdingen nahm die Karriere wieder Fahrt auf. 2014 wechselte der vielseitige Abwehrspieler zum Landesligisten FC Löffingen. 2017 ginge er zur DJK Donaueschingen, wo er diese Saison mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Verbandsliga Südbaden seinen bisherigen Karriere-Höhepunkt feierte.

Mitte Mai gingen die Verantwortlichen bei der DJK Donaueschingen um Trainer Tim Heine noch fest davon aus, dass Beha bei den Donaueschingern bleibt.