Fußball-Oberliga: Bahlinger SC – FC 08 Villingen 3:0 (3:0). (mp) Nichts zu holen gab es für den FC 08 Villingen am Kaiserstuhl. Die Nullachter unterlagen im südbadischen Derby vor über 1400 Zuschauern klar mit 0:3. Das Endergebnis stand schon nach knapp 20 Minuten fest.

Nullacht-Trainer war nach dem kraftraubenden Pokalspiel am vergangenen Mittwoch gegen den SV Linx (2:1 nach Verlängerung) zur Rotation gezwungen und brachte für den angeschlagenen Manuel Stark (Leistenverletzung) Parick Haag auf der rechten Außenverteidigerposition. Für Volkan Bak begann der defensivere Sanoussy Baldé. Zudem stand der junge Marcel Bender für den gelb-rot gesperrten Christian Mendes erstmals bei einem Oberligaspiel im Tor der Nullachter.

Bahlingen startet furios

Die Bahlinger legten los wie die Feuerwehr und überrannten die Gäste aus dem Schwarzwald in der ersten Viertelstunde regelrecht. Nach vier Minuten setzte sich der starke Erich Sautner über die linke Seite durch, und Yannick Häringer traf mit einem wuchtigen Kopfball zum 1:0 für die Gastgeber. Vier Minuten später erneut ein toller Angriff der Platzherren, an dessen Ende Serhat Ilhan den Ball überlegt zurücklegte und Erich Sautner die Kugel zum 2:0 (8.) in der langen Ecke unterbrachte.

Die Gastgeber hielten weiterhin das Tempo hoch. Als der völlig freistehende Fabian Nopper nach einer Freistoßflanke von Erich Sautner in der 16. Spielminute per Kopf auf 3:0 erhöhte, schienen die Gäste einer deutlichen Abfuhr entgegenzusteuern. Aber nach 20 Minuten berappelten sich die Nullachter etwas. Nach einer Ecke von Tevfik Ceylan köpfte Kapitän Benedikt Haibt knapp vorbei (35.) und zwei Minuten später traf Damian Kaminski lediglich das Außennetz.

Mauro Chiurazzi muss vom Platz

Nach der Pause ließen es die Gastgeber deutlich ruhiger angehen, hatten aber durch Erich Sautner (53.) und Serhat Ilhan (60.) weitere gute Chancen. In der 67. Spielminute ein weiterer Nackenschlag für die Gäste, als Mauro Chiurazzi nach einem Foulspiel an Serhat Ilhan die rote Karte sah. In der 73. Spielminute landete ein Freistoß von Damian Kaminski noch in der BSC-Mauer und kurz darauf kam Manuel Passarella zu seinem Oberligadebüt bei den Nullachtern.

In der Schlussphase hatten die Gastgeber noch zwei Chancen, doch es blieb beim verdienten 3:0-Sieg für den BSC. Tore: 1:0 Yannick Häringer (4.), 2:0 Erich Sautner (8.), 3:0 Fabian Nopper (16.). – Zuschauer: 1450. Schiedsrichter: Dennis Boyette (Mannheim)

Trainerstimme

Jago Maric (Trainer FC 08 Villingen): "Die erste Halbzeit war von unserer Seite nicht in Ordnung, obwohl wir das Pokalspiel vom Mittwoch in den Knochen hatten. Nach der Pause muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment machen, dass sie gut dagegen gehalten hat, auch danach in Unterzahl. Der BSC ist spielerisch die beste Mannschaft der Oberliga und ich drücke den Bahlingern die Daumen im Kampf um die Meisterschaft."

Aufstellung

FC 08 Villingen: Bender, Haag (46. Bak), Ovuka, Mauro Chiurazzi, Ceylan, Serpa (66. Vochatzer), Baldé, Weißhaar, Haibt (46. Morreale), Kaminski, Sönmez (73. Passarella).