Fußball, DFB-Pokal: Beim FC 08 Villingen spürt man so langsam das Kribbeln in der Magengrube. Nach dem Sieg im südbadischen Pokalfinale gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen fiebern die Schwarz-Weißen nun der Pokalauslosung entgegen, die am Samstag (Beginn 18 Uhr) im deutschen Fußballmuseum in Dortmund stattfindet und live in der ARD übertragen wird. Die Fans der Nullachter haben die Möglichkeit, die Auslosung per „public viewing“ zu verfolgen. Eigens dafür hat der FC 08 einen Raum im Villinger Gasthaus Ott in der Färberstraße 36 reserviert. Alle Fans, Anhänger und Sympathisanten sind herzlich eingeladen, die Auslosung dort zu verfolgen.

FC 08-Präsident Leo Grimm wird der ARD je nach Verlauf der Auslosung vor Ort Rede und Antwort stehen. Er reist gemeinsam mit seiner Ehefrau Elke sowie Finanzvorstand Reinhard Warrle nach Dortmund, um live vor Ort zu verfolgen, wie Nia Künzer als Losfee fungiert. Natürlich hoffen die Nullachter, dass die ehemalige Nationalspielerin ein glückliches Händchen für die Villinger hat und dem Oberligisten einen prominenten Gegner zulost.

Derweil laufen im Hintergrund schon die Vorbereitungen auf das DFB-Pokalspiel, das voraussichtlich zwischen dem 9. Und 12. August stattfinden wird. FC 08-Beiratsvorsitzender und Architekt Andreas Flöss befindet sich derzeit noch in Verhandlungen mit der Stadt Villingen-Schwenningen, was die Kapazität der heimischen MS Technologie Arena anbelangt – mit einem ersten, sehr erfreulichen Ergebnis: „Wenn wir alle Auflagen erfüllen, hat uns die Stadt eine Kapazität von bis zu 12.000 Zuschauern für die MS Technologie Arena in Aussicht gestellt.“

Mit diesem stark erhöhten Fassungsvermögen wäre ein Heimspiel für den FC 08 Villingen natürlich noch attraktiver. Auch für die Stadt Villingen-Schwenningen dürfte es wohl erstrebenswert sein, wenn dieses bundesweit interessante Spiel in der heimischen Arena stattfindet. Der FC 08 hat eine Arbeitsgruppe für die Organisation des DFB-Pokalspiels eingerichtet, die Bereitsvorsitzender und Architekt Andreas Flöss leitet. Er wird auch gemeinsam mit der Leiterin der Geschäftsstelle, Karin Hermann, sowie Pressesprecher Alexander Rieckhoff nächste Woche nach Offenbach zu einem Agenda Workshop des DFB reisen, um sich dort ausführlich mit den Auflagen für das DFB-Pokalspiel vertraut zu machen.