Fußball-Landesliga: SpVgg F.A.L. – DJK Donaueschingen 0:2 (0:1). (mm) Mit breiter Brust reiste der Tabellenzweite aus Donaueschingen nach fünf ungeschlagenen Spielen an. Bereits in der 4. Minute kamen die Gäste nach einem Fehler auf der linken Seite an den Ball und brachten diesen vor das Tor. Dort hatte Ohnmacht keine Mühe, um das 0:1 zu erzielen. Die Heimmannschaft kam in der achten Minute zu ihrer ersten Chance. Mark Burgenmeister passte in den Strafraum, aber Senn nutzte die Vorlage nicht. Drei Minuten später eroberte Mark Burgenmeister den Ball im Mittelfeld und stürmte alleine auf den Torwart zu. Der Donaueschinger Schlussmann war jedoch nicht zu überwinden. Danach gab es keine weiteren Chancen.

Nach dem Seitenwechsel hatte zunächst die DJK eine gute Möglichkeit. Reich traf jedoch nur den Pfosten. In der Folge hätte Höfler für den Ausgleich sorgen können. Nach einer Flanke und einem Eckball köpfte er jedoch jeweils nur an die Latte. In der 75. Minute sorgten die Donaueschinger für die Entscheidung. Nach einem Pass von der Mittellinie in die Tiefe lief Köpfler alleine auf den Frickinger Torwart zu und nutzte die Chance zum 0:2-Endstand. Tore: 0:1 Ohnmacht (4.), 0:2 Köpfler (75.) ; SR: Schillinger (Gernsbach); ZS: 215.

DJK Donaueschingen: Neininger, Limberger, Schneider (46. Ganter), Ohnmacht (87. Aguiar), Schorpp, Hölzenbein, Reich (64. Raab), Künstler (70. Köpfler), Erndle, Beha, Tritschler.