Fußball-Landesliga: DJK Donaueschingen – VfR Stockach 1:1 (1:1). (tw) Vom Start weg entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen der DJK und dem sehr gut in die Landesliga gestarteten Aufsteiger aus Stockach. Schon nach rund 100 Sekunden sprang ein von Max Schneider getretener Freistoß vom Pfosten ins Aus. Die DJK übernahm mehr und mehr die Spielkontrolle, musste aber stets auf die gefährlichen und schnellen Konterangriffe des VfR achten.

In Minute zehn verzog Raphael Schorpp aus 16 Metern über das Tor. Vier Zeigerumdrehungen später vergaben die Gäste die erste gute Chance aus sieben Metern. Bei einer Reihe von Eckstößen verfehlte Mike Tritschler (21.) knapp mit dem Kopf. Tobias Wild (25.) versprang der Ball in guter Position. Dann setzte sich Christian Limberger (29.)) über die linke Seite sehr gut durch und bediente Wild, der jedoch über das Tor schoss. Dann fiel das zwischenzeitlich längst fällige 1:0. Heiko Reich (33.) setzte bei einem Abpraller energisch nach und hämmerte den Ball unter die Latte. Nur Sekunden später überraschte der VfR mit einem Heber zum 1:1. Die DJK war noch im Feiermodus. Die Gäste vielen in der ersten Hälfte vor allem durch ihre überharte Gangart auf.

Nach dem Seitenwechsel griff der Unparteiische energischer durch und die DJK erhöhte den Druck. Raphael Künstler (55.) traf aus 16 Metern den Pfosten. Reich (62.) verzog völlig frei einen Kopfball. In Minute 63 ließen die Gäste ihre Gefährlichkeit wieder aufblitzen. Ein Schuss aus 20 Metern ging knapp am DJK-Gehäuse vorbei. Als in Minute 75 Künstler in guter Position im Strafraum von hinten umgestoßen wurde, blieb der Pfiff des Unparteiischen aus. Die DJK startete jetzt Angriff auf Angriff. Daniel Köpfler (78.) scheiterte allein vor dem Torhüter. Raphael Schorpp schoss mit dem Abpraller einen VfR-Spieler an und Köpfler (82.) schoss über das Tor. In Minute 89 reagierte Sebastian Neininger im Tor mit einer Fußabwehr überragend vor dem Torjäger Henkel. Tore: 1:0 (33.) Reich, 1:1 (34.) Streckel; SR: Jan Wenzel (Eriskirch). ZS: 210.

DJK Donaueschingen: Neininger, Raab (65. Hölzenbein), Limberger, Tritschler, Beha, Wild (60. Köpfler), Sauter, Künstler (80. F. Kleinhans), Schorpp, Schneider, Reich (86. Erndle).