Biathlon: (ju) Beim Deutschlandpokal in Altenberg war das 21-köpfige Team aus Baden-Württemberg an beiden Tagen erfolgreich. Einige Biathleten lieferten trotz teilweise Nebel, böigem Wind und Schneefall zur Freude von Landestrainer Steffen Hauswald die bislang beste Saisonleistung ab. Die Wettbewerbe waren für die Junioren für die Qualifikation für die Welt- und Europameisterschaften der Junioren.

Die Ausbeute des BaWü-Teams war mit fünf Klassensiegen, drei zweiten und vier dritten Plätze sowie dreimal Rang vier und weiteren 16 Top-Ten-Rängen beeindruckend. In der Cupwertung konnten die punktgleichen Braun-Zwillinge (DAV Ulm/SKIF) in der Jugend J 17 das Führungstrikot mit auf die Heimreise nehmen.

Im Sprint der Jugend J 16 sorgte Christian Krasman (SC Schönwald/SKIF) als Zweiter für die erste Überraschung. Florian Baumann (SZ Uhingen) wurde Siebter. In der J 17 wurde Florian Lipowitz Sechster und Felix Beier (beide DAV Ulm/SKIF) Achter. In der 31-köpfigen J 18/19 erkämpfte Robin Wunderle (SC Todtnau/SKIF) trotz fünf Strafrunden den fünften Rang. Bei den Junioren wurde Florian Römer (SZ Brend) Achter.

In der weiblichen Jugend J 16 überraschte Emilie Behringer (SC Todtmoos) als Dritte. Nicola Lange (SV Kirchzarten) wurde Siebte. In der J 17 gewann Sabrina Braun, ihre Schwester Mareike wurde Siebte. Überlegene Siegerin der J 18/19 wurde Lena Hanses (DAV Ulm). Hannah Klein (WSV Schömberg/SKIF) kam auf den vierten Rang. Zum zweiten Saisonsieg bei den Juniorinnen lief Christin Maier (SC Urach/BwT). 26,7 Sekunden zurück wurde Marina Sauter (DAV Ulm/Zoll) Vierte und mit 41,7 Sekunden Rückstand belegte Janina Hettich (SC Schönwald/BwT) den sechsten Platz.

Im Massenstart-Wettkampf verfehlte Nicola Lange in der weiblichen Jugend J 16 als Dritte nur um 21 Sekunden den Sieg. Emilie Behringer wurde Sechste. Christian Krasman krönte seine starke Leistung in der J 16 mit seinem ersten Saisonsieg. Florian Lipowitz kam in der J 17 als Zweiter aufs Podest und Kevin Wunderle (SC Todtnau/SKIF) erkämpfte Platz acht. In der J 18/19 überzeugte Robin Wunderle als Zweiter. Als Vierter verpasste Philipp Lipowitz das Podium nur um 2,9 Sekunden. Florian Römer wurde bei den Junioren Sechster.

Mareike Braun erkämpfte bei der weiblichen Jugend J 17 den dritten Rang und Sabrina Braun wurde Siebte. Damit sind die Zwillinge in der Gesamtwertung mit je 173 Punkten gleichauf auf dem ersten Platz eins. Lena Hanses und Hannah Klein mussten in der J 18/19 im Kampf um das Podium nur Franziska Pfnür (SK Ramsau) den Vortritt lassen. Christin Maier zeigte in der Loipe und am Schießstand bei den Juniorinnen eine starke Leistung und ließ den nächsten klaren Sieg folgen. Fünfte wurde Janina Hettich und Siebte Marina Sauter.