Fußball-Landesliga: FC Bad DürrheimFC Löffingen 6:0 (5:0).Mit einer starken Leistung hat der FC Bad Dürrheim am Donnerstag seinen 16. Saisonsieg eingefahren. Vor allem in den ersten 45 Minuten überrannten die Gastgeber die Löffinger förmlich. Bad Dürrheim hat sich mit dem Sieg auf Rang drei nach oben geschoben.

Die Partie begann sehr einseitig. Von Löffingen kam offensiv nahezu nichts. Anders die Kurstädter, die gleich im vierten Gang starteten. Nach Vorlage von Hendrik Berg hatte Gianvito Romeo (8.) aus kurzer Distanz keine Mühe, um zum 1:0 zu vollenden. Vom frühen Treffer motiviert wollten die Bad Dürrheimer schnell nachlegen und spielten ausschließlich nach vorne. Eine Hereingabe von der linken Seite nutzte Kresemir Vidovic nach einer Viertelstunde zum 2:0. Wieder nur drei Minuten später traf auch Alexander German, diesmal über die rechte Seite vorbereitet. Erst nach 22 Minuten erspielten sich die Gäste so etwas wie eine Halbchance, jedoch völlig ungefährlich. Bad Dürrheim steckte hingegen auch die frühe Verletzung von Alexander German (26.) gut weg.

Bis zum 4:0 dauerte es nur wenige weitere Minuten. Diesmal stand Felix Schaplewski in der Mitte völlig frei und verwandelte eine Hereingabe nahezu ungestört. Ähnlich fiel das 5:0 in Minute 41. Mit einem flachen Schuss trug sich Julian Kaiser in die Torschützenliste ein. Löffingen agierte 45 Minuten harmlos. Bad Dürrheims Schlussmann Moritz Karcher musste nur bei einem Eckball einmal eingreifen.

Nach der Pause nahmen die Gastgeber den Fuß vom Gaspedal. Der Löffinger Benjamin Gaudig (51.) traf das Außennetz. Auf der anderen Seite schoss Kaiser (70.) völlig frei über den Querbalken. In der Schlussphase fiel das 6:0. Kaiser wurde über rechts steil geschickt und flankte in die Mitte, wo Romeo ohne Mühe zum Endstand einschob.

Tore: 1:0 (8.) Romeo, 2:0 (15.) Vidovic, 3:0 (18.) German, 4:0 (33.) Schaplewski, 5:0 (41.) Kaiser, 6:0 (86.) Romeo; SR: Gäng (Klettgau); ZS: 100.

FC Bad Dürrheim: Karcher, Vidovic (83. Leichtle), Aschernbrenner, Schwer, Fischerkeller (80. Morat), Lenti, Kaiser, Schaplewski, Berg (73. Tramm), Romeo, German (26. Becker).

FC Löffingen: Osek, Schwirtz, Fuß (46. Baumann), Kaufmann, Zimoch, Schuler (20, Benz), Scherer, Kopp, Isele (46. Weißenberger), Hoheisel, Gaudig.

Trainerstimme:

Enrique Blanco (Bad Dürrheim): „Wir haben 45 Minuten so gespielt, wie ich es mir vorstelle. Gute Pässe, ein hohes Tempo und gute Torabschlüsse. Wir hätten schon nach fünf Minuten mit 2:0 führen können. Wir zeigen immer mehr unsere Qualitäten. Das war ein sehenswerter Auftritt. Dass wir später etwas nachgelassen haben, verzeihe ich meiner Elf. Ich freue mich sehr für meine Mannschaft.“

Uli Bärmann (Löffingen): „Das war ein Satz mit X. Wir müssen das Spiel schnell abhaken. Sorgen bereitet mir die Verletzung von Alexander Schuler, für den die Saison wohl vorbei ist.“

Spieler des Spiels:

Bild: Morat

FC Bad Dürrheim: Jonas Schwer

Bild: Dominik Ikic

FC Löffingen: Adam Zimoch

Weitere Berichte, Story und Videos zur Landesliga, Staffel 3, finden Sie hier: