Schwarzwaldmarathon: (daz) Der Countdown läuft. In 126 Tagen wird der 52. Schwarzwaldmarathon rund um Bräunlingen ausgetragen. Bisher haben sich für das große Event am 12. und 13. Oktober 2019 Sportler aus 25 Nationen angemeldet. Darunter Athleten aus Japan, den USA und China. Das Organisationskomitee ist ständig bemüht, die Attraktivität zu steigern. „Wir befinden uns auf einem umkämpften Markt mit vielen Angeboten. Wir haben mit unserem Marathon ein gutes Produkt, wie uns immer wieder von den Sportlern bestätigt wird. Dennoch sind wir ständig auf der Suche, um das Niveau zu halten oder zu verbessern“, sagt OK-Chef Frank Kliche.

Aktuell boomen die Anmeldezahlen. „Wir sind auf einem Stand, den wir im vergangenen Jahr Anfang August hatten. Ich bin aber realistisch und nicht blauäugig. So wird es kaum weitergehen. Der Schwarzwaldmarathon ist dafür bekannt, dass sich viele Läufer erst sehr spät für einen Start bei uns entscheiden“, fügt Kliche an. Ein Grund für den Aufschwung ist, dass das Bräunlinger OK jetzt mit einem weltweit agierenden Anmeldeportal in den Niederlanden zusammenarbeitet. Die dafür nötige kleine Gebühr scheint sich zu amortisieren. Selbst Athleten aus dem Iran und dem Irak sind so bereits auf den Bräunlinger Lauf aufmerksam geworden. Um Läufer weltweit anzusprechen, wurde im vergangenen Jahr die Homepage aufgefrischt. Mit einem Klick werden alle Informationen der Homepage in 101 verschiedene Sprachen übersetzt. Diesbezüglich ist dem Organisationskomitee ein kluger Schachzug gelungen, wie die Rückmeldungen zeigen. Viel Anklang fanden zudem weitere Neuerungen wie eine Rücktrittversicherung.

Ende des Monats Juni steht für das OK zusammen mit dem Bauhof, Vertretern der Stadt und den Helfern aus dem Cateringbereich eine Ortsbegehung an. Noch vor den Sommerferien ist eine Besprechung mit allen Vereinen geplant, die rund um den Lauf Verantwortung übernehmen. Bereits geprägt sind die Teilnehmermedaillen, die jetzt in der Lebensheimat Bräunlingen mit Bändeln versehen werden. Das Motiv der rund 2800 Medaillen ist noch geheim.

Unterdessen bietet die LSG Schwarzwaldmarathon jeden Mittwoch ein Lauftraining an. „Das ist kein Wettkampf, sondern vielmehr ein Lauf auf Teilen der Originalstrecke. Das Tempo wird so gestaltet, dass alle Läufer mitkommen. Wir sind eine gute Gruppe und würden uns freuen, neue Gesichter begrüßen zu können“, ergänzt Kliche. Gestartet wird immer am Büro der LSG Schwarzwaldmarathon in der Sommergasse 6, unmittelbar am Stadt-Tor.