Abschied nach sechs Monaten: Patrik Braun verlässt den SV 08 Lafuenburg und tritt künftig für den VfB Waldshut an.
Abschied nach sechs Monaten: Patrik Braun verlässt den SV 08 Lafuenburg und tritt künftig für den VfB Waldshut an. | Bild: Jürgen Rudigier

Fußball-Bezirksliga: – Der VfB Waldshut lässt nichts unversucht, den Verbleib in der Bezirksliga zu sichern. Einen Spieltag vor der Winterpause steht das Team von Trainer Nils Mühlenweg mit 14 Punkten auf dem Abstiegsplatz 14: "Wir müssen nach der Winterpause eine Serie starten, um da unten heraus zu kommen", so Sportchef Oliver Atalla, der vier Neuzugänge präsentiert: "Der Kader ist dünn, unsere Spieler haben viel Potenzial, aber noch wenig Erfahrung. Schon deshalb bin ich froh, einen Mann wie Edmond Bektasi bei uns begrüßen zu dürfen." Zudem kommen Patrik Braun, Harun Zengin und Chris Stubenrauch zum VfB Waldshut.

Bektasi ist der bekannteste der vier neuen Spieler beim Verein. Der 29-Jährige kommt aus der Schweiz vom FC Klingnau zurück. Zuvor hatte er in der Saison 2014/15 für den FC Erzingen gespielt. Bis Sommer 2014 war er für den FC Tiengen 08 in der Landes- und Bezirksliga im Einsatz.

Zwei Neue sind indessen Rückkehrer in die Schmittenau. So kommt Patrik Braun nach einem halben Jahr mit vier Einsätzen beim Spitzenreiter SV 08 Laufenburg als offensiver Mittelfeldspieler zurück. Der 21-jährige Braun stammt aus Salzwedel in Sachsen-Anhalt und spielte als Jugendlicher zwei Jahre beim VfL Wolfsburg, eher er 2013 an den Hochrhein kam und im Nachwuchs des VfB Waldshut und des FC RW Weilheim aktiv war.

Vom VfB Waldshut war der 19-jährige Harun Zengin im Sommer zum Landesligisten FC Tiengen 08 gewechselt. In fünf Einsätzen erziele er zwei Tore. Als A-Junior hatte er in der Rückrunde 2017/18 mit elf Einsätzen und fünf Toren auch einen Anteil am Aufstieg des VfB Waldshut in die Bezirksliga.

Ein völlig unbeschriebenes Blatt in der Fußballszene der Region ist indessen Chris Stubenrauch: "Er stammt aus Erfurt, arbeitet in der Schweiz und hat sich kürzlich bei uns angemeldet", beschreibt Atalla die 26-jährige Offensivkraft. Stubenrauch habe allerdings in den vergangenen drei Jahren nicht aktiv gespielt, zeige aber viel versprechende Ansätze: "Er war vor einigen Jahren schon einmal in der Region und spielte da in Othmarsingen bei Baden in der zweiten Schweizer Amateurliga", so Atalla.

Rückkehrer: Harun Zengin trug schon in der vergangenen Saison das Trikot des VfB Waldshut. Nach einem halben Jahr beim Landesligisten FC Tiengen 08 kehrt der 19-Jährige zurück in die Schmittenau
Rückkehrer: Harun Zengin trug schon in der vergangenen Saison das Trikot des VfB Waldshut. Nach einem halben Jahr beim Landesligisten FC Tiengen 08 kehrt der 19-Jährige zurück in die Schmittenau