Mountainbike: – Die Talente vom Hochrhein ließen beim vierten Wertungslauf des Schwarzwälder MTB-Cups in St. Märgen mit über 250 Nachwuchs-Bikerinnen und -Bikern aufhorchen. In den Jugendklassen der U17 und U19 gab es sogar Tagessiege durch die beiden Geschwister Finja (U17) und Miron Lipp (U19) aus Rheinfelden, die für das Orbea-Serpentine Velosport-Team aus Hilzingen starten.

Tagessieger: Die Rheinfelder Geschwister Miron und Finja Lipp waren in ihren Rennen der U19 und U17 in St. Märgen siegreich.
Tagessieger: Die Rheinfelder Geschwister Miron und Finja Lipp waren in ihren Rennen der U19 und U17 in St. Märgen siegreich. | Bild: Luis Walbröhl

Zum überlegenen Start-Ziel-Sieg kam im Rennen der weiblichen Jugend U17 Finja Lipp (SG Rheinfelden). Am ehesten folgen konnte ihr die Wehrerin Tina Kreiter (RSV Hochschwarzwald), die im Ziel einen Rückstand von 1:18 Minuten hatte. Über drei Minuten zurück lag Silja Senn (VBC Waldshut-Tiengen). Fünfte wurde Hannah Beck vom Bad Säckinger Dick Küchen Racing Team. Deren Teamkolleginnen, die Hierholzer-Zwillinge Larissa (9.) und Leonie (10.), führten das überrundete Trio an.

Zweite: Die Wehrerin Tina Kreiter vom RSV Hochschwarzwald wurde beim Rennen des Schwarzwälder MTB-Cups in St. Märgen Zweite in der Klasse U17.
Zweite: Die Wehrerin Tina Kreiter vom RSV Hochschwarzwald wurde beim Rennen des Schwarzwälder MTB-Cups in St. Märgen Zweite in der Klasse U17. | Bild: Andrea Kreiter

Als Bester der männlichen Jugend kam Hannes Gutmann als Zehnter und Marlon Di Genio als 13. vor Lasse Schneider (alle RSV Rheinfelden) ins Klassement. Einige Fahrer hinter sich ließ auch Jakob Doerk vom Dick Küchen Racing Team.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Doppelerfolg fuhren in der U19 Miron Lipp nach 37:22,146 Minuten vor Florian Brengartner vom Dick Küchen Racing Team, der 31,5 Sekunden zurück lag. Als Siebter sorgte Teamkollege Jonas Schwarz (alle SG Rheinfelden) für ein tolles Ergebnis.

In den Schülerklassen der U11 bis U15 fuhr nur der 14-jährige Lukas Stamm (Dick Küchen Racing Team/SG Rheinfelden) nach packendem Rennverlauf als Zweiter auf das Podium.
Im Rennen der U9, das außerhalb der Cupwertung stattfindet, verfehlte Merle Rummel (SG Rheinfelden) nur um 2,18 Sekunden das Podium. Überraschender Dritter wurde Paul Eisele (RSV Bad Säckingen) nach knap- per Entscheidung. Clubkamerad Daniel Zebisch erreichte als 20. das Ziel.

Ab den Schülern U 11 ging es schon um Cup-Punkte und die Führungstrikots der Klassen. Bei den Mädchen schnupperte vom jüngeren Jahrgang Emily Haas (SG Rheinfelden) Wettkampfpraxis. Im 41-köpfigen Starterfeld der Jungen fuhr der Cupführende Tom Brunner (RSV Hochschwarzwald) zum Start-Ziel-Sieg. 44,29 Sekunden dahinter folgte Nick Urich (SG Rheinfelden) als Zweiter. Um 15 Sekunden verfehlte Paul Zebisch (RSV Bad Säckingen) die Top Ten, und als 13. fuhr Roman Brugger (SG Rheinfelden) ins Ziel. Als Siebte der U13 kam Soraya Böhler als Beste vom Hochrhein ins Klassement.

Im 41-köpfigen Starterfeld der Jungen kam Samuel Kaiser (beide SG Rheinfelden) als Achter unter die Top Ten. Bei den ältesten Schülern der U15 fuhr lange Zeit Lukas Stamm (Dick Küchen Racing Team) um den Sieg mit, den er aber Jonas King (SV St. Georgen) um 35 Sekunden überlassen musste. Als 15. beendete Jan-Niclas Zebisch (RSV Bad Säckingen) das Rennen.