Fußball: – Der Sieg des SV Weil im entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die Verbandsliga lässt nicht nur die Weiler Spieler und Fans jubeln. Auch beim FSV Rheinfelden, dem FC Wallbach, dem SV Rheintal und dem FC Huttingen dürften die Sektkorken knallen. Die genannten Teams freuen sich dank der Weiler Schützenhilfe über den Verbleib in ihren jeweiligen Ligen.

Der SV Weil als Vizemeister der Staffel 2 der Landesliga hatte nach dem 1:1 gegen den FC Villingen II (Staffel 3) unbedingt einen Sieg beim SC Durbachtal (Vize, Staffel 1) benötigt. Die Mannschaft des scheidenden Trainers Tobias Bächle machte von Beginn an Dampf, führte schon zur Halbzeit mit 2:0 und ging letztlich mit einem nie in dieser Höhe erwarteten 6:1-Sieg vom Platz. Damit spielt der SV Weil in der kommenden Saison in der Verbandsliga.

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt ist aber auch klar, dass der FSV Rheinfelden als Viertletzter der Landesliga gerettet ist und damit ein Hochrhein-Verein weniger in die Bezirksliga runter muss. Deshalb wird auch nicht nur in Weil und Rheinfelden gefeiert, sondern auch beim FC Wallbach, der sich als Viertletzter der Bezirksliga nicht in die Kreisliga verabschieden muss. Doch nicht nur das: Auch das von Staffelleiter Wolfgang Spitz (Stühlingen) angesetzte Spiel um den Abstieg in die Kreisliga B zwischen dem FC Huttingen und dem SV Rheintal ist hinfällig, da beide Mannschaften gerettet sind und kommende Runde wieder in der Kreisliga A spielen dürfen.

Hochspannung beim SV Grafenhausen

Aufstieg in die Bezirksliga Schwarzwald: – Der SV Grafenhausen kann sich als Vizemeister der Kreisliga A, Staffel 2, im Bezirk Schwarzwald noch den Aufstieg in die Bezirksliga sichern. Gegner in der Aufstiegsrunde ist der FC Brigachtal als Vizemeister der Staffel 1. Die erste Partie beim SV Grafenhausen steigt am Samstag um 16 Uhr. Das Rückspiel beim FC Brigachtal findet eine Woche später statt.

Auf- und Abstiegsspiele im Bezirk Hochrhein

Aufstieg in die Kreisliga A: – Am Wochenende finden auch die Hinspiele im Kampf um den Aufstieg in die Kreisliga A zwischen den vier Vizemeistern der Kreisliga B statt. So erwartet der SV Obersäckingen (B-3) den FC Grießen (B-4) am Sonntag. Außerdem spielt der TuS Binzen (B-1) am Sonntag um 18 Uhr gegen den FV Fahrnau (B-2).

Abstieg in die Kreisliga C: – Festgesetzt wurden von Staffelleiter Wolfgang Spitz (Stühlingen) auch die Abstiegsspiele der vier Vorletzten der Kreisliga B in die Kreisliga C. Hier spielen am Samstag der FC Huttingen II gegen den SV Nollingen und der SV Albbruck II gegen den FC Hochrhein II.