Fußball-Kreisliga A, West: – Es war überraschend gekommen, als Trainer Eike Elsasser beim SV Karsau das Handtuch geworfen hatte. Für das Team und den Verein. Jetzt musste eine Lösung her. Pascal Trapp übernahm das Amt. Er und Marco Oesterlin, der im Mai aus dem Urlaub zurückkommt, wollen die Elf vor dem Abstieg in die Kreisliga B bewahren. Was danach passiert, wer in der kommenden Saison den SV Karsau trainiert, ist offen.

Das könnte Sie auch interessieren

Dies spielte im Derby beim FV Degerfelden keine Rolle. Jetzt heißt es für die Karsauer erst einmal, so viele Punkte wie möglich zu sammeln im Kampf um den Ligaverbleib. Einen Schritt haben die Karsauer unter der neuen Regie von Trapp getan. Sie siegten mit 2:0. Und das völlig verdient. "Wir haben ein gutes Team. Eike hat sehr gute Arbeit geleistet. Alle sind motiviert und haben Lust", sagte Elsasser nach dem Schlusspfiff in Degerfelden. Das Derby gab ihm Recht. Trapp: "Es war nicht das schönste Spiel. Wir haben es mit Kampf und Motivation geschafft."

Video: Michael Neubert

Seine Elf stand hinten sicher, machte dicht. Immer wieder suchten sie vorne die Lücke. Im Mittelfeld zog Pascal Zumkeller die Fäden. Er wurde später erschöpft ausgewechselt. Überragend war vorne Daniel Moser. Er bereitete beide Tore vor. Auch der schon in der 15. Minute eingewechselte Yanek Mazzei Klein sorgte in der Offensive richtig für Betrieb. In der 13. Minute setzte sich Moser links durch und legte quer. Pascal Zumkeller schob ein – 0:1. Nach der Pause machten die Karsauer genauso weiter. Keine Spur von Ermüdungserscheinungen, keine Spur von Trainingsrückständen. Trapps Elf lauerte, bis sich schließlich die Chance ergab. Moser (78.) kam diesmal von rechts, legte quer, Mazzei war da – 0:2.

Video: Michael Neubert

Jetzt konnte nicht mehr viel anbrennen. Die Karsauer kämpften. Der FV Degerfelden machte in Unterzahl – Michele Dormio (74.) hatte Gelb-Rot gesehen – noch einmal Druck. Doch Karsaus Torhüter Patrick Goncalves war ein sicherer Rückhalt. Er stand, aus der Not geboren, zum ersten Mal seit langer Zeit wieder im Tor der "Ersten".

Während die Karsauer drei wichtige Punkte im Abstiegskampf holten, verpasste es der FV Degerfelden, sich abzusetzen. Spielertrainer Patrick Streule war natürlich enttäuscht: "Wir sind nicht ins Spiel gekommen. Wir haben nicht dagegen gehalten. Nächste Woche müssen wir wieder Gas geben."