Rudern: (sk) Die Waldshuter Ruderer Jonathan Fitzky und Timm Rienecker wurden bei der Deutschen Sprintmeisterschaft über 350 Meter auf dem Aasee in Münster Zweite im Zweier der 17- und 18-jährigen Jungen.

Elf Zweier-Teams waren in dieser Alterskategorie angetreten. Als Gewinner von einem der beiden Vorläufe zogen die beiden Waldshuter schon am ersten Tag direkt in das große Finale ein. Das Finalrennen entwickelte sich schon kurz nach dem Start zu einem harten Bord-an-Bord-Wettkampf der beiden Vorlaufsieger, den die Jungen der Hürther Rudergesellschaft mit nur 0,4 Sekunden Vorsprung für sich entschieden.

Die deutsche Vizemeisterschaft markiert für Jonathan Fitzky und Timm Rienecker den Höhepunkt ihrer Wettkampfsaison. Das Duo steigerte seine Erfolge von Wettkampf zu Wettkampf: Bei der Deutschen Jugendmeisterschaft über 2000 Meter im Juni scheiterten sie noch knapp am Einzug in die Finalrennen. Bereits einen Monat später brachten sie bei der Landesmeisterschaft über 1000 Meter den Sieg ungefährdet nach Hause. Auf den Herbstregatten in Nürtingen und Bad Waldsee waren sie über 500 Meter nicht zu bezwingen.

Auch Trainer Gerhard Fitzky vom WSV Waldshut kann auf eine erfolgreiche Saison seiner insgesamt 17-köpfigen Jugendmannschaft zurückblicken.