Der SV Berau hat für die neue Saison einen Trainer gefunden. SVB-Chef Patrick Matt informierte darüber, dass der Nöggenschwieler Robert Villinger das Team ab Sommer trainiert. Er löst Interimstrainer Peter Künze ab. Künze hat das Amt nach der Trennung von Michael Jehle vor wenigen Wochen übernommen.

Villinger ist Inhaber der B-Lizenz und trainiert derzeit zusammen mit Fabian Schäfer den A-Junioren-Verbandsligisten SG RW Weilheim. Bekannt ist er als ehemaliger Spieler des SV Nöggenschwiel. "Nach guten Gesprächen war schnell klar, dass die Chemie stimmt, und wir wollen mit Robert unabhängig von der Liga in die kommende Saison starten", sagt Matt.

Der SV Berau kämpft noch um den Verbleib in der Kreisliga A, Ost. Er belegt derzeit mit 16 Punkten Platz zwölf und steht damit einen Rang über dem "Strich". Punktgleich mit dem SC Lauchringen, mit einem Zähler mehr als der SV Rheintal und FC Dettighofen.