Fußball, Kreisliga A, Ost: – Der SV Albbruck hat einen bewährten Mann als Nachfolger für Trainer Karl Asal, der den Verein nach einem Jahr wieder verlässt, in den eigenen Reihen gefunden. Wie Christian Berger mitteilt, wird Urgestein Rainer Jehle ab Sommer wieder Cheftrainer bei den Albbruckern sein.

Jehle war bereits von 2011 bis 2017 als Trainer bei seinem Heimatverein tätig, danach legte er eine zweijährige Pause ein. Sein Nachfolger war sein Cousin Michael Jehle, dann kam 2018 Karl Asal.

Vor seiner ersten Trainertätigkeit beim SV Albbruck war Jehle ebenfalls sechs Jahre lang Trainer beim SV Buch und ist mit diesem in die Bezirksliga aufgestiegen. Zuvor war er bereits beim SC Lauchringen erfolgreich tätig.