Tennis: (jümü) Marvin Duttlinger (TC Bonndorf) und Lucie Fantino (TC 1902 Überlingen) bei den U12, Milo Leuenberger (TC BW Villingen) und Mirabell Ehret (TC Dettingen-Wallhausen) bei den U14, Tobias Koller (TC BW Villingen) und Gina Betzner (TC BW Villingen) bei den U16 sowie Felix Messmer (TC BW Villingen) bei den U18 sind die neuen Hallenmeister des Bezirks Schwarzwald-Bodensee.

75 Mädchen und Jungen in den Altersklassen U12 bis U18 kämpften in Villingen um die Titel und die Qualifikation für die Badischen Meisterschaften. „Wir haben in allen Altersklassen spannende Spiele auf entsprechend hohem Niveau gesehen“, freute sich Bezirksjugendwart Tim Nitsch, der zusammen mit Brigitte Kuhn und Oberschiedsrichter Robert Meis keinerlei Probleme bei der Abwicklung des Turniers hatte. „Bei allem sportlichen Ehrgeiz und Einsatz waren die Spiele jederzeit fair“, bescheinigte er seinen Nachwuchstalenten.

Bei den U12 männlich setzte sich der Favorit Marvin Duttlinger souverän durch. Im Finale musste sein Gegner, der an zwei gesetzte Lazar Milic (TC BW Villingen), beim Stande von 2:6 und 0:3 wegen einer Handverletzung aufgeben. Duttlinger setzte sich im Halbfinale gegen Luis Jäggle (TC BW Donaueschingen) ebenso deutlich durch wie Milic gegen Simon Kriebler (TC 1902 Überlingen). Das Spiel um Platz drei konnte Jäggle für sich entscheiden.

Bei den U12 weiblich gewann die an eins gesetzte Lucie Fantino aus Überlingen mit 6:0 und 7:5 über Malena Joerger (TC BW Villingen) den Titel. Das Finale erreichte sie mit einem Erfolg über Anna Sauter (TC BW Villingen). Joerger setzte sich in einem spannenden Spiel im Match-Tiebreak gegen die an zwei gesetzte Kimberly Tran (DJK Singen) durch. Im Spiel um Platz drei hatte dann Sauter die Nase vorn.

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde bei den U14 auch Lokalmatador Milo Leuenberger, der im Finale Nico Hauke (TC Steißlingen) beim 6:0 und 6:1 keine Chance ließ. Der Sieger qualifizierte sich mit einem Sieg über Florian Zeh (TC Konstanz) für das Endspiel. Hauke setzte sich gegen Jonah Hayashi (TC Konstanz) durch. Den dritten Platz belegte hier Zeh.

Bei den Mädchen standen sich mit Lisa Dennenmoser (TC Steißlingen) und Mirabell Ehret die an eins und zwei gesetzten Nachwuchsspielerinnen gegenüber. Ehret setzte sich überraschend klar mit 6.1 und 6:2 durch. Im Halbfinale gewann Dennenmoser gegen Emily Bogdanoska (TC Radolfzell) und Ehret gegen Michelle Volk (TC Kreenheinstetten), die kampflos den dritten Platz erreichte.

Eine kleine Überraschung gab es bei den U16 männlich. Nachdem der an eins gesetzte Lukas Krause (TC BW Donaueschingen) im Halbfinale in einem ausgeglichenen Match gegen seinen Vereinskollegen Nico-Dario Vater mit 5:7 und 4:6 scheiterte, war der Weg für die Nummer zwei, Tobias Koller, frei. Dieser setzte sich im Finale gegen Vater mit 6:2 und 6:3 durch. Till Messmer (TC 1902 Überlingen) verlor das Semifinale gegen Koller mit 1:6 und 0:6 und musste sich auch im Spiel um Platz drei dem Favoriten Lukas Krause geschlagen geben.

In zwei Gruppen ermittelten die Mädchen ihre Finalteilnehmerinnen. So kämpften letztlich Lokalmatadorin Gina Betzner und Tijana Maksimovic (TC BW Donaueschingen) um den Titel. In einem spannenden, ausgeglichenen Match hatte Betzner mit 6:4 und 7:5 die Nase vorn.

In der U18 musste sich der an eins gesetzte Patrick Putschbach (TC BW Villingen) im Halbfinale seinem Mannschaftskollegen recht deutlich mit 1:6 und 1:6 geschlagen geben. Im Finale stand Messmer dann der Nummer zwei Florian Ehmke (TC Markdorf) gegenüber, der im Halbfinale Adrian Alamar Tatay (TC Konstanz) mit 6:0 und 6:3 ausschaltete. Der Lokalmatador ließ von Beginn an keinen Zweifel am späteren Sieger aufkommen und gewann den ersten Satz deutlich mit 6:1. Im zweiten Durchgang wehrte sich Ehmke und holte immerhin drei Spiele, wobei Messmer das Geschehen jederzeit im Griff hatte.