Leichtathletik: – Der Laufenburger Omar Tareq vom TuS Lörrach-Stetten und die Tiengenerin Evi Polito von der LG Hohenfels waren die dominierenden Athleten bei der Waldlauf-Meisterschaft des Bezirks Oberrhein am Bad Säckinger Bergsee. Beide gewannen die Titel auf der Kurz- und der Langstrecke. Die meisten Titel holten in den verschiedenen Alterklassen, bei den Jugendlichen und den Kindern die LG Hohenfels, die mit insgesamt 44 Läuferinnen und Läufern bei der Meisterschaft am Start war.

An ihm führt einfach kein Weg vorbei: Wie im vergangenen Jahr hat Omar Tareq erneut den Ton am Bergsee angegeben. Der 24-Jährige wiederholte seinen Doppelsieg. Sowohl über die Kurzstrecke (3,15 Kilometer) als auch über die Langstrecke (9,45km) setzte er sich an die Spitze und entschied beide Läufe hauchdünn für sich. Über die Kurzstrecke erwies sich wieder Jonas Mutter (LG Hohenfels) als schärfster Konkurrent. Beim Zieleinlauf war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Titel. Tareq war in 10:06 Minuten vorn – nur eine Sekunde vor Mutter. Beide Läufer verbesserten gegenüber 2015 ihre Zeiten: Tareq war 23 Sekunden schneller, Mutter 32.

Für die Langstrecke hatte Tareq noch Körner übrig gelassen. Die Männer-Konkurrenz gewann er souverän in 31:50 Minuten (Vorjahr: 32:59). Auch die Tagesbestzeit lieferte Tareq ab und ließ dabei seinen Dauerrivalen Felix Köhler (TV Grenzach), der die Altersklasse M30 gewann, fünf Sekunden hinter sich. „Das Niveau war bei den ersten beiden sehr hoch“, sagte Raimund Huber, Abteilungsleiter des TV Bad Säckingen. Drittschnellster Läufer über die Langstrecke war Sebastian Retzlaff (Lörrach-Stetten/34:32), der zugleich auf Platz eins in der M45 landete.

Zu einem doppelten Klassensieg reichte es Jürgen Hilpert von der LG Hohenfels in der Klasse M35. Für die Kurzstrecke benötigte der Waldshuter 10:49 Minuten, die Langstrecke bewältigte der Waldshuter in 34:58 Minuten. Zu Siegen in ihren Klassen reichte es über die Kurzstrecke auch für die Hohenfelser Gabor Lengyel (M40/11:30), Volker Teubler (M45/11:29), Jürgen Schlegel (M50/14:01) und Hubert Matt (M60/15:02) sowie für Gottfried Hafner vom TV Wehr (M65/16:13). Über die Langstrecke siegten auch Thomas Wahls vom TV Wehr (M50/39:01) und Thomas Flaadt von der LG Hohenfels (M55/44:02).

Bei den Frauen war Evi Polito (Hohenfels) sowohl über die Kurz- als auch über die Langstrecke Tagesschnellste und sicherte sich in ihrer Altersklasse W40 jeweils den Bezirksmeistertitel. Die kürzere Streckenvariante bewältigte Polito in 11:23 Minuten, für die lange benötigte sie 37:50. Die Frauen-Konkurrenz über die Langstrecke gewann – als einzige Starterin in dieser Kategorie – Katharina Gulde (Tsch Langenau), die gemeinsam mit ihrer Mutter Anne (Siegerin W45) nach 50:38 Minuten über die Ziellinie lief. Klassensiege über die Kurzstrecke feierten noch die Hohenfelserinnen Tanja Lang (W45/12:52) und Ghislaine Schmidt (W50/14:00). Erfolgreich über die Langstrecke war außerdem Monica Hudec-Plasencia vom TV Wehr (W50/45:22).

Insgesamt waren 153 Teilnehmer bei der Waldlaufmeisterschaft am Bergsee an den Start gegangen. Und „mit dem Wetter hatten wir Glück gehabt“, sagte Huber mit Blick auf zuvor verregnete Tage, „es waren super Bedingungen.“ Wohl auch deshalb konnte Omar Tareq seine Zeiten – nach nasskalten Bedingungen im Vorjahr – heuer steigern.