Fußball-Kreisliga B-3: – Der FC Bergalingen ist bei der Suche nach einem neuen Trainer in der Schweiz fündig geworden. Wie Vorsitzender Martin Schmid bestätigt, wird ab Juli der Italiener Isidoro Marchese das Team übernehmen. Er folgt auf Oliver Baumgartner, der sieben Jahre beim Rickenbacher Fußballverein tätig gewesen ist. Er hatte das Team im Sommer 2017 via Relegation gegen den VfR Horheim-Schwerzen in die Kreisliga A geführt. Allerdings stieg der FC Bergalingen vor allem wegen des verletzungsbedingten Ausfalls zahlreicher Stammspieler umgehend wieder ab.

Auf der badischen Seite hat Marchese bislang nur bei C.S.I. Juve Rosetta Laufenburg gearbeitet, und das zwei Mal. Beide Male hatte er mit dem Team einen Aufstieg in die Kreisliga A erreicht, zuletzt im vergangenen Sommer. Danach trennten sich die Laufenburger von ihm: „Im vergangenen Spieljahr trainierte ich die C-Junioren meines Heimatvereins FC Laufenburg/Kaisten, bei dem ich selbst einst aktiv gespielt habe.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem FC Bergalingen strebt der 52-jährige Trainer nach Höherem, allerdings nicht schon im ersten Jahr: „Wir werden in der neuen Saison zahlreiche Nachwuchsspieler einbauen müssen. Das hat Priorität“, sagt Marchese, der auf Vermittlung seines Arbeitskollegen Paco Exposito den Weg auf den Hotzenwald gefunden hat.

Mittelfristig aber sei es schon das Ziel des Vereins, nach dem Abstieg im vergangenen Jahr bald wieder in die Kreisliga A zurückzukehren: „In den nächsten Jahren wollen wir das schaffen und uns dann wieder in dieser Spielklasse etablieren“, betont Vorsitzender Martin Schmid gegenüber unserer Zeitung.