Fußball-Landesliga: – Während es für den FC Tiengen 08 (15.) in der Partie am Sonntag gegen die Spvgg. Untermünstertal (8.) nur noch darum geht, sich mit einer ordentlichen Leistung aus der Landesliga zu verabschieden, steht für den FSV Rheinfelden (13.) ein richtungsweisendes Spiel gegen Schlusslicht und Absteiger FC Emmendingen auf dem Programm.

Marc Jilg, Trainer FSV Rheinfelden: "Zehn Tage hatten wir Pause. Diese Zeit haben wir genutzt, um runter zu fahren. Wir haben nur ein Training gemacht."
Marc Jilg, Trainer FSV Rheinfelden: "Zehn Tage hatten wir Pause. Diese Zeit haben wir genutzt, um runter zu fahren. Wir haben nur ein Training gemacht." | Bild: Welte, Gerd

Ein Punkt fehlt dem FSV Rheinfelden derzeit auf einen sicheren Nichtabstiegsplatz. Klar, dass die Mannschaft von Trainer Marc Jilg unter Druck steht. Die Partie zu ungewohnt früher Zeit um 15 Uhr am Samstag gegen den Tabellenletzten FC Emmendingen muss jedenfalls gewonnen werden. „Es zählt nur ein Sieg“, sagt Jilg, der auch hofft, dass die Erfolgsserie seiner Mannschaft auf heimischer Richterwiese nicht reißt. Seit 17. November ist der FSV Rheinfelden auf seinem Heimplatz unbesiegt. Jilg: „Wir wollen an diesem Wochenende die Abstiegsplätze verlassen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Knapp zwei Wochen Osterpause haben die Landesliga-Teams – bis auf „Nachsitzer“ SV Weil – hinter sich. „Zehn Tage hatten wir Pause. Diese Zeit haben wir genutzt, um runter zu fahren. Wir haben nur ein Training gemacht“, bestätigt Jilg, dass diese kleine Auszeit seinen Spielern vor den entscheidenden sechs letzten Saisonspielen gut getan habe. „Jetzt konzentrien wir uns auf dieses Abstiegsfinale“, so Jilg.

Zwei Ausfälle hat der Rheinfelder Trainer aber wahrscheinlich zu verkraften. So ist der Einsatz von Vincent Kittel, der sich mit einer Sprunggelenkverletzung herum plagt, sehr fraglich. Sicher ist, dass Abwehrmann Paul Mendy privat verhindert ist und fehlen wird.

Oliver Neff, Trainer FC Tiengen 08: "Das 0:6 zuletzt beim Freiburger FC II war schon etwas heftig."
Oliver Neff, Trainer FC Tiengen 08: "Das 0:6 zuletzt beim Freiburger FC II war schon etwas heftig." | Bild: Welte, Gerd

„Wir wollen uns in den letzten sechs Spielen mit Anstand aus der Landesliga verabschieden“, versichert Oliver Neff, Trainer des FC Tiengen 08 bis Saisonende, vor der Partie gegen die Spvgg. Untermünstertal. Gelingt den Tiengenern kein Sieg und punkten die Teams um den Abstiegsstrich, könnte der Abstieg bereits am Wochenende definitiv feststehen. Fakt ist aber auch, dass niemand mehr an eine Rettung glaubt.

Das könnte Sie auch interessieren

Wichtig ist für den scheidenden Trainer, dass sich der FC Tiengen 08 nicht hängen lässt. „Das 0:6 zuletzt beim Freiburger FC II war schon etwas heftig“, gibt Neff zu und ergänzt: „Wir wollen nicht abgeschlachtet werden.“ Der Gegner vom Sonntag, die Spvgg. Untermünstertal, habe – ähnlich wie der FC Tiengen 08 – eher einen „Negativ-Lauf“. Neff: „Sie sind in Reichweite von uns.“

Das könnte Sie auch interessieren

Fehlen werden dem FC Tiengen 08 dieses Mal drei Spieler. So muss der lange verletzte Daniel Eichhorn, der zuletzt bei der Partie in Freiburg nach wenigen Minuten wieder ausgewechselt wurde, wegen Problemen an der Leiste doch eine längere Pause einlegen. Danilo Leggio hat sich einer Operation unterziehen müssen und ist ebenso wenig einsatzfähig wie Süleyman Karacan, der wegen seines Studiums am Sonntag verhindert ist.

Das könnte Sie auch interessieren

25. Spieltag der Landesliga mit Schiedsrichter-Ansetzungen und SK-Tipps:

Samstag, 15 Uhr:

FSV Rheinfelden – FC Emmendingen (Vorrunde: 5:0). – SR: Mario Barisic (Sigmaringen). – SK-Tipp: 3:0.

SF Elzach-Yach – Freiburger FC II (0:3). – SR: Lukas Gäng (Erzingen). – SK-Tipp: 1:1.

15.30 Uhr:

SV Weil – SC Wyhl (4:0). – SR: Thomas Schillinger (Obertsrot). – SK-Tipp: 3:1.

FC Teningen – FC Freiburg-St. Georgen (3:2). – SR: Luka Gille (Sinzheim). – SK-Tipp: 4:1.

FV Herbolzheim – VfR Hausen (0:2). – SR: Huy Thao Lamy (Lingolsheim/Elsass). – SK-Tipp: 3:2.

Sonntag, 15 Uhr:

FC Tiengen 08 – Spvgg. Untermünstertal (0:3). – SRin: Urte-Anna Waibel (Mühlhausen-Ehingen). – SK-Tipp: 2:2.

SV RW Ballrechten-Dottingen – VfR Bad Bellingen (2:2). – SR: Dominik Schmidt (Haslach i.K.). – SK-Tipp: 1:1.

15.30 Uhr:

SV Au-Wittnau – SV Kirchzarten (1:5). – SR: Michael Sattler (Baden-Baden). – SK-Tipp: 3:2.