Duathlon: (gew) Felix Köhler ist der neue Vizeweltmeister über die Langdistanz. Bei der WM im schweizerischen Zofingen sicherte sich der Bad Säckinger die Silbermedaille in dieser Duathlon-Disziplin. Diese besteht in der Elite-Klasse aus einem Zehn-Kilometer-Lauf, einer 150 Kilometer langen Radstrecke und einem 30-Kilometer-Lauf.

Köhler hielt sich im Feld der kompletten Weltspitze hervorragend. Schon nach 500 Metern hatte er sich an der Spitze erarbeitet. Mit einem Vorsprung von über einer Minute wechselte er aufs Rad. Gegen Ende der Radstrecke wurde er nur noch vom Belgier Seppe Odeyn eingeholt. Zeitgleich mit ihm ging Köhler auf den 30 Kilometer langen Lauf zum Schluss. Der Belgier erwies sich dann aber als der Stärkere. Der Sieg war für den Bad Säckinger dahin, aber dafür gelang es ihm, den Vorsprung auf die dahinter lauernden Top-Athleten bis auf knapp fünf Minuten auszubauen, um dann nach sechs Stunden und 28 Minuten in seinem ersten Jahr in der Elite als Vizeweltmeister anzukommen. Köhler sicherte auch im Weltcup (Powerman Champion Series) den zweiten Platz.