Fußball-Bezirksliga: – Will Spitzenreiter FC Schönau seinen Drei-Punkte-Vorsprung auf Verfolger FV Lörrach-Brombach II verteidigen, sollte er sich vor dem SV Buch in Acht nehmen. Der Gegner der Wiesentäler bewies zuletzt beim 3:1-Erfolg gegen den FC Zell seine Stärke. Interessant am zwölften Spieltag wird auch sein, ob der SV 08 Laufenburg die hohe Hürde beim FC Zell nimmt und ob der SV Jestetten beim FC Wallbach besteht und damit weiter Kontakt zur Spitze hält.

Sportchef Axel Schupp vom SV Buch blickt auf den zwölften Bezirksliga-Spieltag:





Trainer Oliver Neff vom FC Erzingen hat seinen Gegner vom Samstag, den VfR Bad Bellingen, zuletzt bei dessen 2:1-Erfolg beim SV 08 Laufenburg beobachtet. „Das war ein richtig gutes Spiel. Die Bad Bellinger haben eine große Qualität. Wir sind auf alle Fälle Außenseiter“, sagt Neff, der aber auf alle Fälle auch auch auswärts punkten will. Die Trainingsbedingungen sind in Erzingen derzeit nicht optimal. „Wir trainieren in Lauchringen, da unser Kunstrasenplatz gebaut wird. Das wird noch drei bis vier Wochen dauern“, so Neff, der am Samstag auf einige Spieler verzichten muss. Fehlen werden in der Partie beim VfR Bad Bellingen wahrscheinlich die verletzten Sandro D’Accurso, Luca Di Lionardo, Manuel Göbel, Ronny Bauer und Luigi Lentisco sowie die privat verhinderten Jonathan Balsamo und Piero Bonomo.

Zwei Aufsteiger auf Abstiegsplätzen treffen aufeinander, wenn der FC Schlüchttal den FC Geißlingen erwartet. Trainer Markus Eggert vom FC Geißlingen weiß, dass seine Mannschaft nach vier Niederlagen in Folge mal wieder punkten sollte. „Zuletzt bei der 1:5-Niederlage gegen den TuS Efringen-Kirchen haben wir ein sehr schlechtes Spiel geboten. Jetzt hoffe ich auf eine Reaktion“, so Eggert. Sechs Stammspieler muss er derzeit ersetzen. Die personelle Misere gelte es aber auszublenden. „Sie darf keine Ausrede sein“, sagt der Trainer.

Auch bei den Gastgebern lief es beim Spieltag zuletzt nicht nach Wunsch. Die Mannschaft vonn Trainer Felix Blatter verlor beim SV Weil II mit 2:3, hatte aber vor allem in der zweiten Hälfte riesige Torchancen ausgelassen.

Ebenfalls unter Druck steht Schlusslicht SpVgg. Brennet-Öflingen. Ob es nach der 1:4-Niederlage beim SV Jestetten zuletzt aber ausgerechnet gelingt, am Sonntag dem Tabellenzweiten FV FV Lörrach-Brombach II Punkte abzuknöpfen, ist wohl eher fraglich.