Fußball-Kreisliga A-West: – Was für eine Dramatik am Ende, was für eine Enttäuschung für den FC 08 Bad Säckingen, was für ein Tor der Gäste. Die letzten Minuten in der Partie der Bad Säckinger gegen den SV Karsau hatten es noch einmal in sich. Dylan Walter drehte zunächst den 0:1-Rückstand mit seinem Doppelpack zum 2:1. Veselin Radic hatte gleich zwei Mal die Möglichkeit, vom Elfmeterpunkt das Spiel zu entscheiden. Und dann gelang Pascal Zumkeller mit einem traumhaften Fallrückzieher der Ausgleich.

Video: Neubert, Michael

Trainer Rusmir Omeragic ist bedient

Mit hängenden Köpfen verließen die Bad Säckinger den Kunstrasen im Hochrheinstadion. Trainer Rusmir Omeragic winkte ab, und verließ das Feld zügig. Er war bedient. Wenige seiner Spieler waren noch auf dem Platz. Verständlich, wenn man die beiden verschossenen Strafstöße betrachtet. Allerdings brachten die Bad Säckinger über die gesamte Spieldauer gesehen nicht viel zu Stande. In der ersten Hälfte lief nichts zusammen. Omeragic' Elf fiel nichts ein. Erst nach dem Wechsel ging es etwas besser.

Das könnte Sie auch interessieren

Kapitän Dylan Walter ist ebenso enttäuscht

"In der ersten Hälfte waren wir immer einen Schritt zu langsam", resümierte Bad Säckingens Spielführer Dylan Walter, "danach haben wir uns gefunden, und ich denke nach der Pause haben wir dominiert." Gerne hätte er seine beiden Tore mit einem Sieg gekrönt. "So hart ist Fußball", sagte der Kapitän und schüttelte den Kopf. Unterm Strich befand er jedoch, dass das 2:2 in Ordnung war.

Die Gäste treten vor der Pause entschlossen auf

Die Gäste traten in der ersten Hälfte entschlossen auf. Sie hielten hinten dicht und konterten immer wieder gefährlich. Obwohl Trainer Eike Elsasser auf elf Spieler verzichten musste. Christian Keller (15.) war zur Stelle. Zusammen mit Pascal Zumkeller "wurschtelte" er die Kugel irgendwie ins Tor. Kurz vor der Pause hatte Mustafa Kocer noch die Möglichkeit zum 2:0 für die Gäste. Velibor Radic blockte.

Video: MIchael Neubert

Eike Elsasser spricht seinem Team ein Kompliment aus

Die Gäste imponierten. Spielertrainer Eike Elsasser zog im Mittelfeld die Fäden. Zumkeller, Keller, Schmidt und Kocer machten Betrieb. Nach der Pause ließ bei den Karsauern die Kraft nach. "Wir hatten konditionelle Probleme, das hat uns etwas den Stecker gezogen", sagte Elsasser. In der Vorbereitung lief es nicht nach seinen Vorstellungen. Umso besser traten sie in Bad Säckingen auf. Elsasser: "Ich muss der Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Mit dem Punkt haben wir das Positive heraus geholt." Es hätte ein Sieg werden können. Doch nach dem Spielverlauf war Elsasser zufrieden.

Eike Elsasser, Trainer des SV Karsau: "Wir hatten konditionelle Probleme, das hat uns etwas den Stecker gezogen."
Eike Elsasser, Trainer des SV Karsau: "Wir hatten konditionelle Probleme, das hat uns etwas den Stecker gezogen." | Bild: Michael Neubert

Tore: 0:1 (15.) Keller, 1:1 (70.) und 2:1 (85.) beide Walter, 2:2 (90.+3) P. Zumkeller. – SR: Nico Martorana (Zell). – Z.: 120. – Bes.: Ves. Radic (FCB/85.) verschießt FE, Ves. Radic (FCB/90.+2) verschießt FE.