Rudern: (sk) Luisa Gathmann und Björn Birkner vom Ruderclub Rheinfelden starteten bei den Deutschen Indoor Rowing-Meisterschaften in Essen-Kettwig.

Gathmann zog bei den 17- und 18-Jährigen als Dritte des Vorlaufs ins Finale ein. Im Finale zeichnete sich schon früh ein klares Bild ab. Die führende Alexandra Föster war zwar nicht einzuholen, jedoch hatte Luisa Gathmann auf ihrer zweiten Position auch einen deutlichen Abstand herausgefahren. Das bedeutete am Ende mit einem Rückstand von 7:05,7 Sekunden auf die Siegerin und einem Vorsprung von zehn Sekunden auf die Drittplatzierte die Deutsche Vizemeisterschaft für die Rheinfelderin.

Birkner stellte sich dem Ergathlon, wo neben 500 Meter auf dem Ruderergometer auch 500 Meter auf dem Radergometer und 250 Meter auf dem Skiergometer bestritten werden mussten. Da es sich bei seinen Gegnern um Frauen der leichten und offenen Gewichtsklassen handelte, musste Birkner mit einer zeitlichen Verzögerung von 53 Sekunden starten. Aber auch diesen enormen Rückstand reduzierte er am Ende auf 0,7 Sekunden.