Fußball-Kreisliga A, West: – Der TuS Lörrach-Stetten hat ertsmals seit langer Zeit wieder einmal Punkte eingebüßt. Ausgerechnet beim Aufsteiger SV Liel-Niedereggenen. Mit 3:3 endete die Partie. Der Vorsprung auf den BFC Friedlingen schmolz auf fünf Zähler. Die Lörracher stehen nun im Derby gegen den FC Hauingen in der Pflicht.

Im Hinspiel gab es zwischen beiden Teams ein 1:1-Remis. Mit dem Heimvorteil im Rücken wollen die Lörracher die Scharte wieder auswetzen. Noch ist nichts passiert. Der Vorsprung ist immer noch komfortabel. Doch noch einen Ausrutscher darf sich der TuS nicht leisten. Denn, es ist davon auszugehen, dass der BFC Friedlingen auch seine Aufgabe beim FC Huttingen löst. In der Rückrundentabellen ist der BFC punktgleich mit dem TuS. Vielleicht kommt da noch einmal Spannung ins Titelrennen.

Die Aussichten für den FC Steinen-Höllstein, doch noch Platz zwei und die Aufstiegsspiele zu erreichen sinken, weil der Abstand mit sieben Punkten zu groß erscheint. Die Steinener fahren zum FC Bad Säckingen. Die Aufgabe ist schwer. Den Bad Säckingern ist jederzeit eine Überrascgung zuzutrauen. Zumal sie mit 34 Punkten in der Tasche erst einmal locker auf den Platz laufen können.

Im Rheinfelder Derby stehen sich der FV Degerfelden und SV Karsau gegenüber. Der FV Degerdfelden hat sich mit dem 2:0 gegen den FV Lörrach-Brombach III erst einmal ein bisschen Luft im Abstiegskampf verschafft. Der SV Karsau ist nach dem 0:3 beim BFC Friedlingen weiterhin mittendrin.

Allein gute Leistungen zählen nicht. Jetzt müssen für den SVK Ergebnisse her. Im Derby muss er liefern. Gespannt darauf man darauf sein, wie sie den Weggang von Trainer Eike Elssasser verkraften, und wer das Team wieder auf Erfolgskurs bringt. Im Hinspiel siegten die Karsauer mit 2:0. Dieses Ergebnis in Degerfelden zu wiederholen, wird schwierig.