Fußball-Kreisliga A, Ost: – Es ist weiter spannend an der Tabellenspitze. Nachdem der FC Hochrhein nach der Spielabsage gegen den SV Albbruck mit der 3:0-Wertung, eine kleine Pause einlegen durfte, muss er nun beim FC Dettighofen ran. Der Spitzenreiter ist klarer Favorit. Allerdings überzeugte er zuletzt nicht unbedingt. Mit Hängen und Würgen siegte er vor zwei Wochen beim Schlusslicht SG Niederhof/Binzgen mit 4:3.

Zudem hat die Partie in Dettighofen Derbycharakter. In der Jugend haben beide Verein gemeinsame Sache gemacht. Man kennt sich. Un dman darf gespannt darauf sein, wie der FC Hochrhein seiner Favoritenrolle gerecht wird. Der FCH muss sich anstrengen, ein Spaziergang wird's für die Elf von der Philip Brandl nicht.

Verfolger SV BW Murg liegt auf der Lauer. Die Blau-Weißen fahren zum SC Lauchringen. Auch sie stolpern immer wieder. Ob es allerdings dem zuletzt enttäuschenden SC Lauchringen gelingt, den SV BW Murg zu stoppen, ist fraglich. Lauchringens Spielertrainer hat nach dem 1:4 beim VfR Horheim Maßnahmen angekündigt. Mal sehen, ob die fruchten.

Mit dem 4:1-Sieg im Rücken geht der FC Schlüchttal in die Heimpartie gegen C.S.I JR Laufenburg und fährt dann am Ostermontag zum FC Weizen, zur Nachholpartie. Da hat das Team von Trainer Roberto Wenzler noch etwas gutzumachen. Die Schlüchttaler verloren die Hinrundenpartie mit 2:3. Der FC Weizen feierte zuletzt zwei Siege und hat sein Soll schon fast erreicht. Heißt: Die nötigen Punkte für den Erhalt der Liga haben die Weizener in der Tasche. Mit zwei Siegen bleibt der FC Schlüchttal ein heißer Kandidat für den Aufstieg.

Das könnte Sie auch interessieren

Die SG Mettingen/Krenkingen will mit einen Dreier gegen die Spvgg. Wutöschingen seine gute Ausgangslage behalten, bevor es eine Wochen später zum FC Hochrhein geht. Tiefstapelei ist nun nicht mehr angesagt. Die SG kämpft um den Titel.