Hallenfußball: – Die U14-Junioren von Grasshoppers Zürich fegten unter den gestrengen Augen des Ausbildungsleiters Timo Jankowski furios durch das international besetzte C-Juniorenturnier des SV 08 Laufenburg. Vor voll besetzten Rängen in der Rappensteinhalle feierte das junge Schweizer Team im Finale gegen den FV Lörrach-Brombach einen deutlichen 6:2-Sieg. Dritter wurde der Nachwuchs des FC Basel, der sich mit 4:0 gegen den FC Tiengen 08 durchgesetzt hatte.

Der FC Tiengen 08 hielt gemeinsam mit dem Gastgeber das regionale Fähnlein der Clubs aus dem Landkreis Waldshut hoch. Bereits in den Gruppenspielen war das Turnier für den FC Wehr, die SG Murgtal und die zweite Mannschaft des FC Tiengen 08 zu Ende. Die Siegesserie der Tiengener Jungs, die auch in der Landesliga mit dem SV 08 Laufenburg in einer Gruppe sind, endete nach dem Viertelfinale gegen den lokalen Konkurrenten, das noch mit 3:1 gewonnen wurde. Den Finaleinzug verpassten der FC Tiengen 08 mit einem 1:5 gegen den übermächtigen späteren Turniersieger.

Der enorme Torhunger des FV Lörrach-Brombach wurde erst im Endspiel von den Grashoppers gestoppt. In den Gruppenspielen hatten die Lörracher Buben schon 23 Tore bei ihren Siegen gegen den SV 08 Laufenburg (6:1), den FC Frick (5:2) und den FC Tiengen 08 II (12:1) erzielt. Die Finalspiele gewannen sie gegen den FC Frick II (5:3) und den FC Basel (5:3 nach Neunmeterschießen).

Für Jugendleiter Heiner Berger, der die Oberaufsicht über die beiden Turniertage hatte und seinen Stellvertreter Giuseppe Indelicato, der in den vergangenen Wochen und Monaten die attraktiven Felder zusammengestellte hatte, war die Veranstaltung einmal mehr ein Erfolg: "Wir hatten am Sonntagnachmittag das Essen ausverkauft. Mit so vielen Zuschauern hatten wir nicht gerechnet", so Berger.

Überaus zufrieden war auch Giuseppe Indelicato: "Es hat alles gut geklappt. Wir hatten ein reibungsloses Turnier, mit tollen Spielen auf ansprechendem Niveau", freute er sich zudem darüber, dass die DRK-Helfer keine ernsthaften Verletzungen versorgen mussten.