Fußball-Kreisliga A, West: – Der vergangene Wochenende würden Spieler und Trainer des FC 08 Bad Säckingen am liebsten aus der Erinnerung streichen. 2:1 führten die Jungs von Trainer Rusmir Omeragic gegen den SV Karsau kurz vor Schluss. Zwei Mal bot sich Veselin Radic die Chance, per Strafstoß auf 3:1 zu erhöhen und den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Doch binnen sieben Minuten vergeigte der Routinier beide Möglichkeiten, zielte zunächst am Tor von Vadim Herz vorbei und beim zweiten Versuch an den Pfosten. Prompt gelang Pascal Zumkeller in der dritten Nachspielminute der Ausgleich für die Gäste.

Das könnte Sie auch interessieren

Nun läuft wieder ein Rheinfelder Verein im Hochrheinstadion auf. Dieses Mal ist der FV Degerfelden zu Gast, der nach dem 2:0 gegen den TuS Maulburg nachlegen und auf zwei Punkte an die Bad Säckinger heran kommen will. Für die Hausherren spricht die Heimbolanz gegen diesen Gegner, zuletzt gab es zwei Siege.

Für den SV Karsau könnte das Erfolgserlebnis in Bad Säckingen zumindest moralisch mehr als nur der eine Punkt wert sein. Zuversichtlich fährt Trainer Eike Elsasser mit seiner Elf nun ins Wiesental zum FC Hausen, wo in der vergangenen Saison sogar mit 3:2 gewonnen wurde. Auch wenn zwischen den beiden Clubs acht Plätze liegen, scheint nichts unmöglich zu sein, zumal die Gastgeber am vergangenen Wochenende mit 1:6 beim FV Lörrach-Brombach III ordentlich unter die Räder gekommen sind.

Tabellenführer TuS Stetten zieht an der Spitze mit sieben Punkten Vorsprung seine Kreise und will sich auf dem Weg zum Titel auch vom TuS Kleines Wiesental nicht aufhalten lassen. Die Lörracher Südstädter habe zu Hause bislang alles gewonnen, sind also klarer Favorit. Die letzte Heimpleite datiert vom 21. April 2018, als der FV Haltingen mit 2:0 in Stetten gewann.

Auswärts müssen die Verfolger antreten und sehen schweren Aufgaben entgegen. Bosporus FC Friedlingen fährt zum Tabellenvierten SV Liel-Niedereggenen, wo es trotz der ausgewiesen Auswärtsstärke keinen Spaziergung geben wird. Einen Spaziergang können die Anhänger des FC Steinen-Höllstein am Samstag durchaus einplanen, denn es geht zum Nachbarn FC Hauingen.