Ringen: Die Vereine der Arbeitsgemeinschaft Schwarzwald-Alb-Bodensee (Arge-SAB) müssen aufpassen, den Anschluss zur Spitze nicht zu verlieren. Bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften im freien Stil in Hornberg wurden sieben der 43 Titel und 21 der 124 Medaillen an den VfK Eiche Radolfzell vergeben. Die Bodensee-Ringer sicherten sich damit in nie zuvor da gewesener Überlegenheit die Gesamtwertung mit 109 Punkten. Zum AB Aichhalden (53) als Zweitplatziertem klaffte bereits eine beträchtliche Lücke.

Auf den weiteren Rängen folgten KG Baienfurt (51), KSV Tennenbronn (50), KSV Gottmadingen (45) und KSV Winzeln (43). Gegenüber dem Vorjahr, als Radolfzell als Sieger „nur“ 30 Punkte Vorsprung vor Gottmadingen hatte, haben der AB Aichhalden (Sechster) und der KSV Winzeln (Zehnter) einen kräftigen Satz nach oben gemacht. Neben der Gesamtwertung sicherten sich die Radolfzeller auch die Siege in der B-, C- und E-Jugend. Immerhin gelang es dem KSV Tennenbronn, die Phalanx der Bodensee-Athleten in der D-Jugend zu durchbrechen. Mit 25 Turnierstartern trug der VfK Radolfzell maßgeblich dazu bei, dass die Teilnehmerzahlen (239) gegenüber den Vorjahren wieder leicht angestiegen sind. Der Rekord von 264 Mattenfüchsen aus dem Jahr 2015 wurde jedoch klar verpasst.

Sieben Titel für VfK Eiche

Mit sieben Meistertiteln und 21 Medaillen sahnte der VfK Eiche Radolfzell kräftig ab. Jeweils fünf Bezirksmeister stellten der KSV Tennenbronn und der SV Triberg, dem aber zu einer besseren Platzierung im Gesamtklassement (Neunter) die Silber- und Bronzemedaillen fehlten. Jeweils vier Titel holten Aichhalden und Baienfurt, je dreimal kam der Meister vom KSV Winzeln und AC Villingen.

Am stärksten besetzt war die 44-kg-Klasse der B-Jugend mit insgesamt zwölf Startern. Sieger Thomas Eckhardt (KSV Tennenbronn) sammelte bei seinen fünf Kämpfen 71:0 Punkte. Mit Ausnahme des Kampfes gegen Paul Steinhilber (KSV Winzeln) gewann der Tennenbronner alle Begegnungen vorzeitig, auch das Finale gegen Luis Iliev (VfK Eiche Radolfzell/15:0). In der 34-kg-Klasse der D-Jugend sorgte die Ringeramazone Ayla Sahin vom KSV Tennenbronn für Furore. Sie düpierte die vier gegnerischen Jungs der Reihe nach und legte im Finale Oskar Härdtner (KG Baienfurt) vorzeitig auf die Schultern. (lh)

Ergebnisse

B-Jugend

35 kg: 1. Lars Reiter (KSV Winzeln), 2. Manuel Loeper, 3. Ernst Maritz (beide KSV Gottmadingen); 38 kg: 1. Jannis Rebholz (VfK Radolfzell), 5. Alexander Gimmnich (KSV Wollmatingen); 41 kg: 1. Danny Mayr (KG Baienfurt); 44 kg: 1. Thomas Eckhardt (KSV Tennenbronn), 2. Luis Ilijev (VfK Radolfzell), 5. Noah Czombera (StTV Singen), 6. Nikita Goroschko (VfK Radolfzell); 48 kg: 1. Matthäus Weiß (SV Triberg), 2. David Gert (VfK Radolfzell), 4. Luan Schmid (KSV Taisersdorf), 5. Simon Czombera (StTV Singen), 6. Michael Dick (VfK Radolfzell); 52 kg: 1. Nokha Temarbulatov (StTV Singen), 3. Tom Haas (KSV Gottmadingen); 57 kg: 1. Zander Hromovskik, 2. Gianni D’Ernesto (VfK Radolfzell); 62 kg: 1. Rafael Kinsfater (VfK Radolfzell), 3. Vinzenz Busam (KSV Gottmadingen), 4. Wlad Provotar (VfK Radolfzell); 68 kg: 1. Muhammed-Ali Kiliclioglu (SV Triberg), 3. Daniel Wetzel (VfK Radolfzell); 75 kg: 1. Thomas Neufeld (AC Villingen); 85 kg: 1. Max Öhler (SV Triberg), 3. Justin Schlegel (KSV Wollmatingen); 92 kg: 1. Jimmy Bergstaedt (StTV Singen)

C-Jugend

26 kg: 1. Ian King (AB Aichhalden), 3. Jarne Wieland (KSV Gottmadingen); 29 kg: 1. Iannis Lupu, 2. Lara-Fabienne Rebholz (beide VfK Radolfzell), 4. Joel Czombera (StTV Singen), 6. Luke Münzner (KSV Taisersdorf); 31 kg: 1. Jan Aleinikov (VfK Radolfzell), 3. Robin Bader (VfK Radolfzell); 33 kg: 1. Roman Marte (AV Hardt), 6. Michael Bulla (KSV Wollmatingen); 36 kg: 1. Finn Schweikert (KSV Winzeln), 2. Samuel Fischer (KSV Wollmatingen), 3. Oskar Lehmann (KSV Taisersdorf); 40 kg: 1. Merdijan Kadrijaj (KG Baienfurt), 2. Kevin Wetzel (VfK Radolfzell), 3. Nico Porzig (KSV Gottmadingen); 42 kg: 1. Tim Klausmann (AB Aichhalden), 2. Umar Böhm (VfK Radolfzell), 4. Louis Lehmann (KSV Taisersdorf); 44 kg: 1. Nick Wernz (KSV Winzeln); 48 kg: 1. Paul Mettmann (AB Aichhalden), 2. Sebastian Schechter (KSV Taisersdorf), 3. Yusuf Bastuglu (StTV Singen), 4. Falk Lachenmaier (KSV Taisersdorf); 54 kg: 1. David Samuel-Clement (KSV Tennenbronn); 58 kg: 1. Luis Hils (KSV Tennenbronn), 2. David Graf (KSV Taisersdorf); 62 kg: 1. Sam Listar (SV Triberg)

D-Jugend

22 kg: 1. Lewis Keysan (AV Hardt), 2. Nuraddin Temarbulatov (StTV Singen); 24 kg: 1. Leon-Christian Braun (VfK Radolfzell); 25 kg: 1. Mathias Pfeifer (AV Sulgen); 26 kg: 1. Maxim Hafner (KG Baienfurt); 27 kg: 1. Liam Kramer (AB Aichhalden), 2. Elias Stadler (VfK Radolfzell), 3. Moritz Scheinhardt (KSV Gottmadingen); 28 kg: 1. Farin Wöhrle (SG Schramberg), 4. Elias Schmieder (KSV Taisersdorf); 30 kg: 1. Ruwen Hund (KG Baienfurt); 31 kg: 1. Filippos Moissidis (AC Villingen), 6. Kevin Bauer (KSV Taisersdorf); 32 kg: 1. Fabian Sauter (KSV Gottmadingen), 2. Marvin Widemann (KSV Taisersdorf); 34 kg: 1. Ayla Sahin (KSV Tennenbronn), 3. Arthur Dick (VfK Radolfzell), 4. Jonas Dähmcke (KSV Allensbach); 38 kg: 1. Wisdom Samuel-Clement (KSV Tennenbronn), 3. Dennis Pinsack (VfK Radolfzell), 4. Simon Grathwohl (KSV Allensbach), 5. Janek Rother (KSV Gottmadingen)

E-Jugend

20 kg: 1. Angelos Moissidis (AC Villingen), 2. Lian Rebholz (VfK Eiche Radolfzell), 3. Aziz Alija (KSV Gottmadingen); 21 kg: 1. Anne Gavrila (ASV Nendingen), 2. Alexander Wiebe (VfK Radolfzell); 22 kg: 1. Mustafa Kiliclioglu (SV Triberg), 2. Yusuf Böhm (VfK Eiche Radolfzell), 3. Julian Keller (KSV Taisersdorf); 23 kg: 1. Mario Rajcevic (ASV Tuttlingen); 24 kg: 1. Noah Bacher (ASV Nendingen), 3. Artur Fink (StTV Singen); 26 kg: 1. Ali Alija (KSV Gottmadingen), 4. Max Gsell (KSV Taisersdorf); 28 kg: 1. Levent Ay (KSK Furtwangen), 2. Manuel Sauter (KSV Gottmadingen); 32 kg: 1. Rahim Khuranov (VfK Eiche Radolfzell).