1.FC Rielasingen-Arlen – FC Kreuzlingen 2:2 (0:0). – Im letzten Testspiel vor dem Punktspielauftakt bekam die bis dato blütenreine Weste des 1. FC Rielasingen-Arlen noch ein paar Flecken ab. Gegen den Tabellenführer der 2. Liga interregional, den FC Kreuzlingen, gab es am Ende nur ein 2:2-Unentschieden für die Hegauer.

Rielasingen im Abschluss zu ungenau

Die Gastgeber gaben in der ersten Halbzeit den Ton an. Gegen die defensiv gut agierenden Gäste wurden die Angriffe gar nicht so schlecht vorgetragen, doch im Abschluss agierten die Rielasinger zu unentschlossen und im letzten Pass zu ungenau. Die Schweizer wagten sich im Laufe der ersten Halbzeit immer mutiger nach vorne und kamen zu wenigen, aber durchaus gefährlichen Konterangriffen.

Zerfahrene zweite Hälfte

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel zerfahren: Die besseren Chancen hatten die Gastgeber, aber Javier Belda im Kreuzlinger Tor war auf dem Posten. Nach einer guten Stunde musste er allerdings verletzungsbedingt vom Feld. Mehr und mehr richtete man sich auf den Zuschauerrängen auf ein torloses Unentschieden ein.

Führung durch Mauersberger

Nach 75 Minuten wehrte der Kreuzlinger Ersatztorhüter Radenko Stokanovic einen Distanzschuss zur Seite ab, Christian Mauersberger war zur Stelle und erzielte die Führung. Kurz darauf legte er mit einem Schuss aus 16 Metern unter die Latte zum 2:0 nach. Das Spiel schien entschieden, doch die Gäste wehrten sich, begünstigt durch eine Reihe von Unkonzentriertheiten bei den Platzherren, die die Schweizer Gäste förmlich zum Toreschießen einluden.

Kreuzlingen gleicht noch aus

In der 84. Minute gelang Kreuzlingen durch Selcuk Tidim der Anschlusstreffer. Nachdem die Gäste beste Chancen liegen gelassen hatten, war es dann Sven Bode, der mit einer fulminanten Direktabnahme aus 15 Metern den Ball unter die Latte jagte. (te)

Tore: 1:0 (75.) Mauersberger, 2:0 (78.) Mauersberger, 2:1 (84.) Tidim, 2:2 (90.) Bode. – SR: Felix Ehing (Engen). – Z: 120.

Überschrift Info

Haupttext Info

  • Aufzaehlung_Info_Symbol

.SK Plus