Fußball: Trotz Pfingstferien und Brückentag hatten sich etwa 150 Unparteiische aus dem ganzen Bezirk zur Hauptversammlung der Schiedsrichter-Vereinigung Bodensee in der Wollmatinger Halle eingefunden. Letztmalig trat dabei Harry Ehing als Bezirks-Schiedsrichter-Obmann an. Nach zwölf Jahren gab der Welschinger dieses Amt auf, da er Anfang Mai zum Stellvertretenden Verbands-Schiedsrichter-Obmann gewählt worden war. In seinem Tätigkeitsbericht ließ er nochmals die letzten zwölf Monate Revue passieren, beginnend mit den überbezirklichen Schiedsrichtern. Der Konstanzer FIFA-SR-Assistent Thorsten Schiffner belegte den Spitzenplatz unter den Assistenten der Bundesliga, der Sauldorfer Robert Kempter hielt sich problemlos als Schiedsrichter der 2. Liga. Seinen Platz in der Oberliga halten konnte auch Felix Ehing (Engen). Während der scheidende Obmann mit den Platzierungen der Verbands- und Landesliga-Schiedsrichter zufrieden war, stimmten ihn die Leistungen weiter oben nicht immer glücklich. Einen Hauptgrund sah er darin, dass diese sich zu oft Freihaltungen leisten und damit mangelnde Spielpraxis entstehe. Er forderte deshalb die Liga-Spielleiter zu besserer Verfügbarkeit auf. An viele neue Gesichter werden sich in der neuen Runde die Vereine der Bezirksliga und der Kreisliga A gewöhnen müssen, da hier der Unterbau deutlich verstärkt wurde.

16 Schiedsrichter weniger

Ehing brachte dann noch weiteres Zahlenwerk wie den regen Einsatz der Beobachter und Betreuer und vor allem die weiterhin zurückgehende Mitgliederzahl der Schiedsrichter-Vereinigung Bodensee. Mit 286 Schiedsrichtern Ende Mai waren es 16 weniger als im Vorjahr, was die Besetzung der Spiele nicht einfacher macht. Entsetzt zeigte sich der Obmann von den Vorkommnissen auf den Sportplätzen mit Spielabbrüchen in zweistelliger Zahl und unbekannter Dunkelziffer an Spielen, die durchaus hätten abgebrochen werden können.

Worte des Dankes

Seine Abschiedsrede begann Harry Ehing mit vielen Worten des Dankes bei den Schiedsrichtern des Bezirks, bei seinen Mitarbeitern, bei den Ausschüssen auf Verbands- und Bezirksebene und bei den Familien. „Einmal Schiedsrichter, immer Schiedsrichter. In diesem Sinne alles Gute und viel Erfolg“, so sein von Wehmut geprägtes Schlusswort.

Launige Worte vom Einteiler

Es folgte der Bericht von Bezirkslehrwart Dario Litterst, der auf zahlreiche Aufgaben in seiner noch jungen Amtszeit zurückblicken konnte, dabei aber auch vorbildliche Unterstützung durch seine Lehrwarte zurückgreifen kann. Wie gut das läuft, sieht man auch daran, dass sogar der Vizepräsident des Südbadischen Fußballverbandes, Reinhold Brandt aus Radolfzell, sich in seinen Helferstab einordnet. Spieleinteiler Norbert Wassmer referierte dann mit launigen Worten. „Um diese Uhrzeit bin ich gerade nicht da. Da ich weg bin“, lautete zum Beispiel die Begründung eines ungenannten Schiedsrichters, weshalb er ein Spiel nicht leiten konnte. Aber auch die von Wassmer genannten Fakten waren interessant. So standen ihm von den genannten 286 Schiedsrichtern in der auslaufenden Runde gerade mal 206 aktiv zur Verfügung, mit denen er knapp 7000 Einsätze bedienen musste. Hinzu kamen über 1000 Rückgaben, die ein zweites, drittes oder auch viertes Mal besetzt werden mussten. Und so kam es, dass ein Konstanzer Schiri an einem Tag vier Aktivenspiele zu pfeifen hatte: „Es erreichen mich rund 9000 Emails im Jahr und tausende WhatsApp- oder Messenger-Nachrichten, manchmal sogar noch eine SMS.“

Ehrung verdienter Mitglieder

Zusammen mit dem neuen Verbands-Schiedsrichter-Obmann Ralf Brombacher (Kandern) nahm Harry Ehing dann die Ehrung verdienter Mitglieder vor. Bezirksvorsitzender Konrad Matheis (Sauldorf), selbst Schiedsrichter, sprach im Namen der Vereine und der Ausschüsse Dankesworte. Brombacher nahm anschließend als Wahlleiter die Entlastung des Bezirks-Schiedsrichter-Ausschusses für die abgelaufenen zwei Jahre vor. Diese erfolgte ohne Gegenstimme, ebenso die Wahl von Michael Kempter (Sauldorf) zum neuen Bezirks-Schiedsrichter-Obmann.

Ebenso einstimmig wurden die weiteren Ausschussmitglieder von der Versammlung gewählt. Harry Ehing nahm aus der Hand seines Stellvertreters Norbert Wassmer Urkunde und Anstecknadel nebst Weinpräsent zur Ernennung zum Ehrenvorsitzenden der Schiedsrichtervereinigung entgegen. (kha)

Ehrungen und Wahlen

Wahlen
Bezirks-Schiedsrichter-Ausschuss
Bezirks-SR-Obmann: Michael Kempter (Sauldorf), Schriftführer Thomas Oppe (Heiligenberg), Bezirkslehrwart Dario Litterst (Rielasingen-Worblingen), Spieleinteiler Norbert Wassmer (Meersburg), Nachwuchsförderung Stefan Ebe (Friedrichshafen), Jung-SR und Juniorenfußball Marco Russo (Hilzingen), Öffentlichkeitsarbeit Karl-Heinz Arnold (Konstanz)

Einteilung
Überbezirkliche Schiedsrichter
FIFA- und DFB-Liste: Thorsten Schiffner (Gruppe Konstanz), 2. Bundesliga: Robert Kempter (Gruppe Meßkirch), Oberliga: Felix Ehing (Gruppe Singen, SRA der Regionalliga), Verbandsliga: Mario Barisic (Gruppe Meßkirch, Aufsteiger), Stefan Ebe (Gruppe Markdorf, SR der A-Junioren-Bundesliga), Dario Litterst (Gruppe Raolfzell), Thomas Renner (Gruppe Meßkirch), Landesliga: Nicolas Dorss (Gruppe Markdorf), Julian Gumz (Gruppe Radolfzell), Michael Speh (Gruppe Meßkirch, Aufsteiger), Felix Streibert (Gruppe Konstanz), Urte-Anna Waibel (Gruppe Singen), Philipp Weingarten (Gruppe Radolfzell, Aufsteiger), Maximilian Würzer (Gruppe Markdorf)

Ehrungen
Ehrenvorsitzender SR-Vereinigung B‘see
Harry Ehing (Gruppe Singen)
Präsent für 60-jährige Mitgliedschaft
Helmut Ott (Gruppe Konstanz)
Präsent für 55-jährige Mitgliedschaft
Klaus Greuter (Gruppe Singen), Detlef Holzki (Gruppe Überlingen), Egon Keller (Gruppe Stockach), Volker Kopp (Gruppe Konstanz), Arno Kosnetzow (Gruppe Radolfzell), Kurt Kupferschmid (Gruppe Meßkirch), Werner Siber (Gruppe Überlingen), Franz Waldvogel (Gruppe Überlingen)
Präsent für 50-jährige Mitgliedschaft
Franz Jehle (Gruppe Markdorf), Johann Müller (Gruppe Meßkirch), Heinz Stegerer (Gruppe Stockach)
Präsent für 40-jährige Mitgliedschaft
Klaus-Werner Bühner (Gruppe Markdorf), Georg Oexle (Gruppe Meßkirch), Heinz Rössler (Gruppe Überlingen), Bruno Specker (Gruppe Singen)
Präsent für 35-jährige Mitgliedschaft
Helmut Joos (Gruppe Singen), Franco Sclip (Gr. Markdorf)
Präsent für 30-jährige Mitgliedschaft
Peter Biedermann (Gr. Stockach), Rochus Herrmann (Gr. Konstanz)
Verbands-SR-Nadel in Gold (25 Jahre)
Wolfgang Eßl (Gruppe Konstanz), Bernd Hirt (Gruppe Stockach), Thomas Kölschbach (Gruppe Stockach), Joao Ribeiro (Gruppe Konstanz), Dieter Schaz (Gruppe Meßkirch), Markus Wetter (Gruppe Meßkirch)
Verbands-SR-Nadel in Silber (20 Jahre)
Ergün Basöz (Gruppe Radolfzell), Detlef Margraf (Gr. Singen)
Bezirks-SR-Nadel in Silber (15 Jahre)
Jean-Claude Tsimba (Gr. Singen), Dominik Tüchler (Gr. Überlingen)
Bezirks-SR-Nadel (10 Jahre)
Michael Kaleß (Gruppe Singen), Andreas Manz (Gruppe Überlingen), Patrick Reichle (Gruppe Konstanz), Timo Salwik (Gruppe Überlingen), Patrick Schaffart (Gruppe Stockach), Klaus-Gjord Schneider (Gruppe Konstanz)