Leichtathletik: Bei den Badischen Hallenmeisterschaften in Mannheim haben die drei dort angetretenen Bezirksvereine zusammen elf Medaillen geholt. Erfolgreichste Teilnehmerin war die Überlingerin Johanna Siebler, die leicht grippegeschwächt an den Start ging. Im Kugelstoßen der U 20 überzeugte sie mit 14,33m und einer sehr guten Serie, stellte eine neue Bestleistung auf und gewann damit den Wettbewerb überlegen. Fünfte wurde hier Kathrin Haselwander (TV Engen), die mit 9,95m knapp die Zehn-Meter-Marke verfehlte.

Siebler souverän im Hürdenlauf

Siebler gewann auch souverän in ihrer Spezialdisziplin, dem Hürdenlauf über 60m, in sehr guten 8,86 sec (persönliche Bestleistung). Im Endlauf verbesserte Hanna Komin (TV Engen) ihre Vorlaufzeit um zwei Zehntelsekunden und wurde Sechste (10,53 sec). Dreispringerin Lisa Kramer holte den Sieg bei den U 20 über den 60-Meter-Sprint sicher in 7,85 sec nach 7,84 sec im Vorlauf (PB). Die Überlingerin verletzte sich aber beim Dreisprung und musste ohne gültigen Versuch aufgeben. Sie hofft aber, nächste Woche bei den Deutschen Jugendmeisterschaften wieder mitmachen zu können.

Bestleistung für Ella Buchner

Hier darf sich Stabhochspringerin Ella Buchner (U 20, LC Überlingen) ebenfalls Chancen auf eine gute Platzierung ausrechnen. Sie schaffte bei ihrem Sieg wieder eine neue Bestleistung und schraubte ihre Marke auf 3,85m. Damit gehört sie auch zum engeren Favoritenkreis am Wochenende in Sindelfingen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften. Ihr fehlen noch fünf Zentimeter für den C-Kader.

Bronze für Sabrina Strötzel

Sabrina Strötzel (U 18, TV Engen) startete in drei Einzeldisziplinen. Zunächst erreichte sie Platz fünf im 60-Meter-Hürden-Endlauf mit der Saisonbestleistung von 9,39 sec, im Weitsprung lief es mit 5,24m ebenfalls gut (Platz fünf) und im Hochsprung übersprang sie 1,57m. Damit holte sie die Bronzemedaille. Franka Baumann (TV Engen) versuchte sich zum ersten Mal über 400m und erreichte mit 66,71 sec Rang sieben.

Gold für 4x200-Meter-Staffel

In der 4x200-Meter-Staffel freuten sich die Mädchen des TV Engen über ihre Goldmedaille nach 1:54,18 Minuten. Die Konkurrenz hatte ihre Staffeln zurückgezogen, damit war der Weg frei für Strötzel, Haselwander, Komin und Baumann.

Radolfzeller überzeugen

Die Jungen von der LG Radolfzell zeigten ebenfalls sehr ansprechende Leistungen. Mit Tom Bichsel im Weitsprung stellen sie ebenfalls einen Sieger. Er gewann die Konkurrenz mit 6,22m und hatte einige sehr gute Sprünge. Dazu wurde er mit 8,80 sec über die 60-Meter-Hürdenstrecke Vierter im Endlauf. David Kattermann (U 20) holte Silber über 400m in 52,12 sec (Hallenbestleistung) und Robert Fülle (U 20) holte ebenfalls Silber in 2:06,18 min. Ben Bichsel (U 18) gewann Silber im Stabhochsprung (3,70m), Pech für ihn, dass ihm ein geeigneter Stab fehlte. Er belegte über 60-Meter-Hürden im Endlauf den vierten Platz mit 9,20 sec. Im Weitsprung sprang er auf 5,67m und wurde damit Siebter. In der 4x200-Meter-Staffel der U 20 holten Fülle, Tom Bichsel, Moritz Zähringer und Kattermann in 1:36,42 min Silber. (her)