Der 17-jährige Jannis Krüßmann, der in der Jugend des SC Konstanz-Wollmatingen und bei den Herren des TTC Grünweiß Konstanz spielt, holte sich zum zweiten Mal in Folge den Sieg beim Jugendbezirksranglistenturnier in Singen. Krüßmann begann mit zwölf Jahren beim TTC Grünweiß, hatte mit 14 seinen ersten Einsatz in einer Herrenmannschaft, wechselte mit 15 mit seiner Jugendspielberechtigung zum Lokalrivalen SC Konstanz-Wollmatingen und spielte dort ein Jahr in der Jungen-Verbandsliga.

Trainingspensum reduziert

Diese Saison reduzierte er sein Trainingspensum aus schulischen Gründen, wollte aber in Singen die für ihn letzte Gelegenheit ergreifen, nochmal in einer Bezirksjugendrangliste mitzuspielen. Trotz einer Niederlage gegen den späteren Dritten Stefan Owtschar (TTC Beuren) gelang ihm der Turniersieg in der Klasse eins. Platz zwei erreichte Paul Hauser (TSV Mimmenhausen).

TTC Singen stellte die meisten Sieger

Die 92 Spieler aus 14 Vereinen waren in acht Klassen nach Spielstärke eingeteilt. In jeder Klasse wurde in einer Sechsergruppe gespielt. Die größte Teilnehmerzahl stellte der SV Allensbach mit 15 Meldungen. Die meisten Sieger (vier) stellte der Gastgeberverein TTC Singen. Mit einer guten Platzierung qualifizierten sich die Spieler für die Endrangliste, die am 7. April in Immenstaad ausgetragen wird.

Ergebnisse

Die Gruppensieger: Klasse 1: Jannis Krüßmann (SC Konstanz-Wollmatingen). Klasse 2: Florian Hellmuth (TTS Gottmadingen), Simon Lehmann (TTC Beuren). Klasse 3: Steven Reemer (TTC Mühlhausen), Tim Ruggaber (SV Allensbach). Klasse 4: Nobel Teklezghi (TTC Singen), Timothy Hermann (TSV Mimmenhausen). Klasse 5: Luca Bräg (SpVgg F.A.L.), Maximilian Zier (TTC Beuren). Klasse 6: Sebastian Moll (TTC Singen), Leon Paepke (TTS Gottmadingen). Klasse 7: Michael Gotzmann (TTC Singen), Justin Gillich und Felix Vestner (beide TV Jestetten). Klasse 8: Jayden Krampitz (TV Jestetten), Linus Bräg (SpVgg F.A.L.). (bin)