Handball: Keine vier Wochen nach der gewonnenen Aufstiegsrelegation gegen Rostock soll mit neun bis zwölf Einheiten pro Woche der Grundstock für die Mission Klassenerhalt gelegt werden. Highlights des Sommerfahrplans sind ein Test im Derby gegen den frischgebackenen Erstligisten HBW Balingen-Weilstetten, der Riva-Cup mit einem Duell gegen den ehemaligen Europapokalsieger TuSEM Essen und Kräftemessen mit drei Schweizer Erstligisten aus der Nationalliga A.

Erstes Heimspiel gegen Bietigheim

Das erste Heimspiel in Liga zwei wird voraussichtlich am 31. August um 20 Uhr mit einem Knaller gegen Erstliga-Absteiger SG BBM Bietigheim um Ex-Nationalspieler „Mimi“ Kraus stattfinden.

Angesichts des erfolgreichen Spieljahres kann Andre Melchert mit einem zufriedenen Lächeln an der Vorbereitung und am Kader für die kommende Saison basteln. Neben einer tollen Entwicklung junger Spieler wie Joschua Braun und Samuel Wendel wird dies auf „die perfekt geglückte Aufteilung“ (Melchert) der Führungsaufgaben mit den neuen Kapitänen Tim Jud und Tom Wolf sowie der Arbeit der Führungsspieler Fabian Schlaich und Paul Kaletsch zurückgeführt. Dazu kommt Fabian Wiederstein als Motivator.

Wichtige Verstärkungen

Der im Februar aus Fürstenfeldbruck dazu gestoßene Linkshänder Matthias Hild wurde bereits zu einer wichtigen Verstärkung. Neben den Linkshändern Fynn Beckmann und Philipp Harter stehen der ungarische Jugend-Nationalspieler Áron Czakó und der erstligaerfahrene Erlanger Torwart Michael Haßferter als weitere Neuzugänge fest. Ob sich noch etwas am Aufgebot für die neue Saison tut, steht noch nicht fest. Melchert: „Wir werden in den nächsten Wochen sehen, ob sich noch etwas Passendes für uns ergibt.“

Sieben Wochen Vorbereitung

In sieben Wochen soll nach zahlreichen Tests zu Beginn der Vorbereitung mit neun bis zwölf Einheiten pro Woche der Grundstein für den Pflichtspiel-Auftakt am 17. August mit der ersten Runde des DHB-Pokals gegen den EHV Aue und den Zweitliga-Saisonauftakt eine Woche später in Hüttenberg gelegt werden. Zu einem wahren Kracher kommt es nach vorläufigem Spielplan, die Fixierung erfolgt erst bei der Ligatagung am 3. Juli, am letzten Augustwochenende im ersten Heimspiel für die HSG Konstanz. Erstliga-Absteiger SG BBM Bietigheim wird wohl mit Ex-Nationalspieler „Mimi“ Kraus am 31. August um 20 Uhr zum einzigen Baden-Württemberg-Derby im Hexenkessel am Schänzle erwartet.

„Jedes Spiel ein Endspiel„

Der Sportliche Leiter der HSG stuft die 2. Bundesliga noch stärker als in den letzten Jahren ein. Ab der kommenden Saison steigen zwar nur zwei Mannschaften ab, der Drittletzte geht in die Relegation. Dennoch ist sich Melchert sicher, dass „wir nur eine Chance haben, wenn wir jedes Spiel wie ein Endspiel angehen und immer alles reinwerfen. Dann haben wir eine Chance auf den Klassenerhalt.“