Der FC Hilzingen war in der Hegau-Halle Gastgeber der Futsalmeisterschaften, die Spielerinnen des FC Hilzingen wurde auch Sieger des Wettbewerbs. Ein Fazit lässt sich ziehen: Die Hilzinger lieferten eine prima Arbeit ab. Nicht nur sportlich konnten sie überzeugen, auch organisatorisch ist das Turnier gelungen. Vizemeister wurde der BSV Nordstern Radolfzell. Als Belohnung dürfen beide Teams bei den Südbadischen Meisterschaften am 17. Februar in Radolfzell starten.

Das könnte Sie auch interessieren

Elf Mannschaften nahmen am Turnier teil

Elf Mannschaften, eingeteilt in zwei Gruppen, hatten den Kampf aufgenommen. In Gruppe A sicherten sich die Einheimischen den Spitzenplatz mit drei Siegen und einem Unentschieden gegen den SV Deggenhausertal 2. Diese Punkteteilung gab schließlich auch den Ausschlag, dass sich die Frauen vom östlichen Rand des Bezirks auf Platz zwei ins Halbfinale kämpften. Fünfmal gespielt, fünfmal gewonnen, 28 Tore geschossen und nur ein Gegentor zugelassen – die Bilanz des BSV Nordstern Radolfzell in Gruppe B war grandios. Mit ebenfalls beeindruckenden neun Punkten folgte die SG Owingen-Billafingen/Bonndorf auf Platz zwei in die Vorschlussrunde.

Zuschauer sahen spannende Halbfinal-Spiele

FC Hilzingen gegen die SG Owingen-Billafingen/Bonndorf und SV Deggenhausertal 2 gegen den BSV Nordstern Radolfzell lauteten somit die Paarungen der Halbfinals. Auch hier wurde den Zuschauern spannende und faire Spiele geboten, obwohl die Ergebnisse knapp ausfielen. Hilzingen setzte sich hauchdünn mit 3:2 durch, die Radolfzeller Frauen gewannen 3:1.

Hilzingen drehte im Finale das Spiel

Das Spiel um Platz drei entschied die SG Owingen-Billafingen/Bonndorf mit einem 2:0-Erfolg gegen den SV Deggenhausertal 2 für sich, ehe sich der FC Hilzingen und der BSV Nordstern Radolfzell im Finale gegenüberstanden. Der lange Futsal-Tag war den Konkurrentinnen anzumerken, aber nach anfänglichem Sicherheitsspiel wurde es plötzlich spannend. Radolfzell ging in Führung, doch Hilzingen schaffte nicht nur den Ausgleich, sondern drehte kurz vor Schluss noch die Partie – Endstand 2:1 für den FC Hilzingen. Zum Erfolg des Turniers trugen sicherlich auch die eingesetzten Schiedsrichter Felix Baumert, Emrah Bektas, Markus Helten, Niklas Unger und Urte-Anna Waibel bei. (kha)

Das könnte Sie auch interessieren