Das Spiel gegen den Kehler FV begann für den FC 03 Radolfzell sehr gut, mit der ersten Möglichkeit konnte Moritz Hlavacek mit einem Schuss aus 20 Metern in den Winkel die Führung für die Platzherren erzielen.

Das 1:0 durch Moritz Hlavacek

Video: Dirk Salzmann

In der Folge wurde das Spiel ausgeglichener und die Gäste kamen besser in die Partie. In der 16. Minute dann die nächste Chance für Radolfzell: den Freistoß von Tobias Krüger aber hielt Gästehüter Daniel Künstle.

Video: Dirk Salzmann

Danach wurde Kehlen spielbestimmend und drängte auf den Ausgleich, jedoch stand die Radolfzeller Abwehr sehr sicher.

Jetzt ein Duell auf Augenhöhe

Ab der 30. Minute kamen die Radolfzeller wieder besser ins Spiel und es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. In der 33. Minute die Riesenmöglichkeit für die Gäste zum Ausgleich, doch der Torhüter des FCR, Pascal Bisinger, kann das Spielgerät aus kurzer Entfernung klären. In der 37. Minute hatten dann noch mal die Gäste eine Möglichkeit, aber es blieb bei der knappen Radolfzeller Führung. Die hätten die Platzherren in der 37. Minute ausbauen können, jedoch die Gäste klärten gerade noch die flache Hereingabe von Daniel Wehrle. In der 41. Minute die nächste Möglichkeit für den FCR, aber es blieb beim 1:0 bis zur Halbzeit.

Video: Dirk Salzmann

Die Vorentscheidung durch Eric Erdmann

Nach dem Wechsel dann die erste Möglichkeit nach 54 Minuten für die Platzherren: Alexander Stricker wollte auf Flamur Berisha querlegen, aber ein Kehler bekam gerade noch den Fuß dazwischen und konnte die Gefahr abwehren. In der 65. Minute die Vorentscheidung. Nach einem Freistoß von Tobias Krüger kam der Ball am langen Pfosten zu Eric Erdmann, der zum 2:0 einköpfte. Radolfzell war nun die bessere Mannschaft. Sie hatte das Spiel klar im Griff.

Zweikampf beim Spiel in der Verbandsliga zwischen dem FC Radolfzell und dem Kehler FV. In dieser Szenen kann sich Radolfzells Flamur Berisha (rechts) durchsetzen.
Zweikampf beim Spiel in der Verbandsliga zwischen dem FC Radolfzell und dem Kehler FV. In dieser Szenen kann sich Radolfzells Flamur Berisha (rechts) durchsetzen. | Bild: Thomas Scherer

Endgültige Entscheidung

In der 77. Minute fiel die endgültige Entscheidung im Mettnaustadion. Ein langer Ball erreichte Tobias Stricker, der das Spielgerät aus 30 Metern über den Torhüter und zum 3:0 einschoss. Vier Minuten vor dem Schlusspfiff gelang Kehlen der Ehrentreffer, und in der 90. Minute markierte Alexander Stricker mit seinem zweiten Treffer den 4:1-Endstand.

Der FC Radolfzell gewann dieses Heimspiel auch in der Höhe verdient und setzt sich weiter in der Spitzengruppe fest.

Tore: 1:0 (4.) Hlavacek, 2:0 (65.) Erdmann, 3:0 (77.) Stricker, 3:1 (86.) Göser, 4:1 (90.) Stricker. – (90.). – Schiedsrichter: Gallus (Freiburg). – Zuschauer: 150.

FC Radolfzell: Bisinger, Ranzenberger (80. Hain), Erdmann, Stricker, Wehrle (84. Hepfer), Schlachter, Berisha, Strauß, Hlavacek, Zidan (56. Aichem), Krüger.