Futsal: Die Futsal-Bezirksmeisterschaften der Männer wurden unter acht Mannschaften ausgespielt – beinahe eine Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr. So konnten für das Turnier in Neuhausen ob Eck zwei Gruppen mit je vier Teams gebildet werden, die recht ausgeglichen besetzt waren. In der Gruppe eins gab der FC Anadolu Radolfzell dem FC Singen 04 gleich im ersten Spiel das Nachsehen und zog vor den Hohentwielern als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Dies schafften aus Gruppe zwei punktgleich der Türkische SV Singen und der FC Italiana Singen.

In der Vorschlussrunde erwies sich der FC Anadolu Radolfzell für Italiana Singen als eine Nummer zu groß; 5:0 lautete das deutliche Ergebnis. Im zweiten Halbfinale setzte sich der Türkische SV Singen als Titelverteidiger gegen den Landesligisten FC Singen 04 mit 3:1 durch.

Auch im abschließenden Finale unterstrichen die Radolfzeller ihre Rolle als spielstärkstes Team des Wettbewerbs und gewannen gegen den Türkischen SV Singen ungefährdet 6:1. Bei der Siegerehrung dankte Bezirksvorsitzender Konrad Matheis (Sauldorf) dem FC Schwandorf/Worndorf/Neuhausen für die Ausrichtung des Wettbewerbs und den Schiedsrichtern Andre Altmann, Maximilian Gaar, Timo Salwik und Stefan Teufel, die die Spiele stets im Griff hatten.

Vor allem aber lobte Matheis die sehr faire Spielweise der Mannschaften. Die beiden Finalteilnehmer sind qualifiziert für die am 9. Februar in Achern stattfindenden Südbadischen Meisterschaften. (kha)