Die spannenden und teils spektakulären Kämpfe sorgten für eine tolle Stimmung vor heimischen Publikum. Der Länderkampf, der von interessanten Vorführungen umrahmt wurde, war einer der Höhepunkte der Gasshuku-Woche. Das weltgrößte Karate-Trainingslager ging gestern Abend in Konstanz zu Ende. Heute treten die über 1000 Karateka ihre Heimreise an. Der Organisator, Markus Rues vom Karate-Fitness-Dojo-Konstanz, kann auf eine sehr erfolgreiche und harmonische Woche ohne Pannen und Probleme zurückblicken. Bild: Michael Bodamer