Sehr gute Leistungen bekamen die Zuschauer bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft der Junioren in der Ludwigsburger Sporthalle Kugelberg geboten. Sechs von zehn Titeln konnte der RMSV Aach gewinnen und war damit der erfolgreichste Verein bei der Landesmeisterschaft. 78 Starter hatten sich qualifiziert, elf mussten wegen Krankheit absagen.

1er Kunstrad die stärkste Disziplin

Mit 26 Starterinnen war das 1er Kunstrad der Juniorinnen die stärkste Disziplin. Lucia Temme (Orsingen) war die einzige Vertreterin aus dem Radsportbezirk Hegau-Bodensee, denn Leona Bernhard (Nenzingen) konnte krankheitsbedingt nicht an den Start gehen.

Lucia Temme verpasst Halbfinale der Deutschen Meisterschaft

Die Teilnahme für Lucia Temme am Halbfinale der Deutschen Meisterschaft (DM) war nur mit einer optimalen Darbietung möglich. Platz 16 waren am Ende zu wenig dafür. „Sie bleib weit unter ihren Möglichkeiten“, sagte Trainerin und Mutter Ulrike Temme. Gold holte Victoria Wernet Garcia vom Ausrichter RKV Poppenweiler vor Theresa Klopfer (Ebnat) und Anastasia Bechthold (Hemsbach).

Platz eins und zwei für Aach im 6er Kunstrad

Im 6er Kunstrad waren gleich zwei Aacher Teams am Start. Für die zweite Mannschaft mit Lena Andorinha, Lilien Hengefeld, Natalie Grote, Hannah Elsässer, Janina Setzer und Julia Matt war es der erste Auftritt bei einer Landesmeisterschaft. Diverse kleinere Fehler führten zu Abzügen, sodass sie 154,71 Punkte bekamen. Das erste Team mit Sabrina Bürßner, Alina Bötzer, Franziska Bötzer, Stefanie Müller, Magdalena Jurisch und Lea Münzer fuhr danach mit 166,18 an die Spitze. Der KRS Varnhalt konnte dem nur 113,28 entgegensetzen und kam so auf Platz drei.

Titelgewinn auch im 6er Einrad

Im 6er Einrad kam es wieder zum Duell zwischen Aach und Varnhalt. Den Titel holten Sabrina Bürßner, Alina Bötzer, Franziska Bötzer und Stefanie Müller vom RMSV Aach mit 151,23 Punkten. Varnhalt bekam Silber vor Aach II. Den nächsten Titel heimsten Sabrina Bürßner, Alina Bötzer, Franziska Bötzer und Lea Münzer im 4er Einrad vor Oberesslingen II ein. In der offenen Klasse fuhren June Burow, Natalie Grote, Hannah Elsässer und Julia Matt mit 128,71 ebenfalls zu Gold.

Juniorinnen im 4er Kunstrad ebenfalls erfolgreich

Im 4er Kunstrad der Juniorinnen waren die Aacher Europameisterinnen gefordert, nachdem Denkendorf mit 190,47 Punkten vorgelegt hatte. Trotz eines Absteigers gab es 190,68 Punkte und den Titel. Den Schlusspunkt setzten Yannick Gaißer, Natalie Grote, Hannah Elsässer und Julia Matt im 4er Kunstrad der offenen Klasse. Sie holten ihren ersten Titel bei einer Landesmeisterschaft.

„Wir sind mehr als zufrieden"

„Wir sind mehr als zufrieden, das Ziel der Teilnahme am DM-Halbfinale haben alle acht Teams geschafft“, sagte die Aacher Cheftrainerin Katja Gaißer zufrieden. „Die nächsten Wochen müssen wir versuchen, die kleinen Fehler noch abzustellen.“ (ws)