Fußball, 1. Runde SBFV-Pokal

FC Überlingen

1. FC Rielasingen-Arlen

2:3 (1:0)

In einem flotten, abwechslungsreichen Spiel, in dem in Hälfte eins kein Klassenunterschied zu erkennen war, hatte der 1. FC Rielasingen-Arlen die erste Chance. Christoph Matt kam in der elften Minute im Strafraum zum Schuss, doch Überlingens Abwehrspieler Daniel Sandhas konnte gerade noch zur Ecke klären. Fünf Minuten später marschierte Marc Kuczkowski nach einem Konter alleine aufs Tor zu, der Rielasingener Torwart Christian Mendes konnte aber problemlos parieren.

Kuczkowski schlägt zu

Besser machte es der Überlinger Torjäger in der 32. Minute. Tom Öhler hatte mit einem flachen Pass Kuczkowski mustergültig bedient, und der Überlinger Routinier ließ sich dieses Mal die Chance nicht entgehen – 1:0. Der Favorit aus dem Hegau wirkte überrascht angesichts dieses Rückstandes und ließ noch zwei weitere Chancen der Gastgeber zu. Es blieb aber bei der knappen Führung für den FC Überlingen.

Stark trifft zum Ausgleich

Nach dem Wechsel erhöhte sich das Tempo deutlich, Torchancen waren allerdings zunächst Mangelware. Das 1:1 in der 68. Minute resultierte aus der ersten richtigen Möglichkeit. Sebastian Stark traf per Kopfball für Rielasingen. Der Oberligist erhöhte nun den Druck, aus dem sich Überlingen aber nach und nach wieder befreien konnte. Ein Strafstoß war der Lohn für die Bemühungen der Heimelf, Daniel Sandhas verwandelte sicher zur erneuten Führung.

Plavci mit starkem Freistoß

Nun war es wieder ein offenes Spiel – bis Nedzad Plavci mit einem sehenswerten Freistoß aus 18 Metern an der Mauer vorbei ins linke Toreck traf. Der Oberligist drehte nun auf, während den Überlingern sichtlich die Kräfte schwanden. Chancen ließ der Landesligist aber dennoch kaum mehr zu.

Stark macht Überlingen schwach

Sebastian Stark sorgte dann aber doch noch für den Sieg des Favoriten. Er profitierte von der Unentschlossenheit der Überlinger Hintermannschaft und versenkte den Ball zum vielumjubelten 3:2 im Überlinger Tor.

Florian Stemmer trotzdem zufrieden

Überlingens Trainer Florian Stemmer war trotz der bitteren Niederlage voll des Lobes für seine Mannschaft: „Die Jungs haben alles gegeben. Das war ein geiles Spiel.“ (gh)

Tore: 1:0 (32.) Kuczkowski, 1:1 (68.) Stark, 2:1 (80./FE) D. Sandhas, 2:2 (83.) Plavci, 2:3 (85.) Stark. – SR: Ebe (Friedrichshafen). – Z: 500.