Bei den den Baden-Württembergischen Crossmeisterschaften, die am Samstag oberhalb der Nellenburghalle in Stockach-Hindelwangen ausgetragen werden, sind neben lokalen Laufgrößen auch einige der besten deutschen Läufer und Läuferinnen am Start.

Amtierende Deutsche Meisterin am Start

Mit Elena Burkard von der LG farbtex Nordschwarzwald hat die aktuell beste deutsche Crossläuferin für den Lauf über 4,5 km gemeldet, der um 14.05 Uhr gestartet wird. Sie belegte bei den letzten beiden Crosseuropameisterschaften die Plätze fünf und sechs und ist zudem die amtierende Deutsche und Baden-Württembergische Meisterin.

Starkes Teilnehmerfeld

Bei den Männern startet der beste Läufer aus dem Bezirk, Florian Röser vom TV Konstanz, der sich nach dem zweiten Platz im Vorjahr sicherlich eine Steigerung vorgenommen hat. Zu tun hat er es unter anderen mit Markus Görger vom LAC Freiburg, der mit der Nationalmannschaft bei der Cross-EM im Dezember in der Altersklasse U23 den vierten Platz erlaufen hat.

Jolanda Kallabis hat in der U16 gute Chancen

Nicht vergessen werden darf der ebenfalls teilnehmende Benedikt Hoffmann (TSG Heilbronn), der in Stockach wohnt und zu den besten deutschen Berg- und Ul-traläufern zählt. Der letzte Startschuss fällt bei der Männer-Langstrecke über 9 km um 14.40 Uhr. Das Mittelstreckenrennen der Männer über 3,8 km beginnt bereits um 12.30 Uhr. Die Favoriten in diesem Rennen sind Lukas Eisele (LG Filder) und Jens Mergenthaler (SV Winnenden). Aus dem Bezirk hat Jolanda Kallabis von der TG Stockach in der U16 die größten Chancen auf einen Titel über die 2,3 km lange Stecke.

Im Rahmenprogramm starten bereits um 11.40 Uhr und 11.50 Uhr die Mädchen und Jungen in den Altersklassen U12 und U14, bevor um 12 Uhr der erste Meisterschaftslauf startet.