Kunstradsport: Am Start sind Europameister und Vize-Weltmeister, aus dem Bezirk dabei sind Dennis Auer (Nenzingen), der im 1er antritt und mit seiner Ehefrau Verena im 2er der offenen Klasse, sowie Tina Menzer (Orsingen) im 1er der Frauen.

Dennis Auer (Nenzingen) wird im Einer die Meisterschaft eröffnen. Für ihn geht‘s darum, mindestens 100 Punkte zu holen, um sich für den Deutschland-Cup zu qualifizieren. 142,10 Punkte hat er eingereicht, sodass dieses Ziel im Bereich des Möglichen liegt, während die geforderten 130 Punkte für die German-Master-Serie wohl außer Reichweite liegen. Favorit auf Gold ist Vize-Weltmeister Moritz Herbst (Wendlingen), der mit 210,5 das schwierigste Programm zu absolvieren hat.

Dennis und Verena Auer (Nenzingen) sind die ersten Starter im 2er Kunstrad der Elite. Nach der erfolgreichen Generalprobe beim Kirnberg-Pokal in Orsingen möchten die beiden sich auch in diesem Jahr für die German-Masters-Serie qualifizieren. „Meine Fußverletzung ist zwar noch nicht hundertprozentig auskuriert, wir werden aber versuchen, eine gute Kür zu zeigen, um uns für die weiteren Wettkämpfe zu qualifizieren“, kündigte Verena Auer an. Patrick Tisch und Nina Stapf (Magstadt/Denkendorf) sind hier die Favoriten auf den Titel.

Gleich 13 junge Sportlerinnen gehen im 1er Kunstrad der Frauen an den Start. Tina Menzer (Orsingen) kann mit 122,2 Punkten in den Titelkampf nicht eingreifen. Die geforderten 90 Punkte für das DM-Halbfinale liegen aber im Bereich des Möglichen. (ws)