Fußball, Verbandsliga

1. SV Mörsch

1. FC Rielasingen-Arlen

0:6 (0:3)

Mit einer konzentrierten und überzeugenden Leistung sprangen die Hegauer mit dem 6:0-Erfolg in Mörsch an die Tabellenspitze, nachdem der FFC am Vortag in Radolfzell unterlegen war. Es schien, als ob die Mannschaft durch die Aussicht auf Platz 1 noch einen zusätzlichen Schub erhalten hatte.

1:0 schon nach vier Minuten

Schon nach vier Minuten gingen die Gäste in Führung. Eine zu kurz abgewehrte Ecke landete bei Benjamin Winterhalder, der aus zwölf Metern unhaltbar halblinks via Innenpfosten das 1:0 erzielte. Die Gastgeber versuchten mit langen Bällen ihre Spitzen ins Spiel zu bringen, was so gut wie nie gelang. Einzig nach acht Minuten brachte der Versuch eines Hebers durch Fabio Celentano aus rund 30 Metern den Hauch von Gefahr, doch Dennis Klose war zur Stelle und fing den Ball sicher ab. Danach wieder die Hegauer, die dem Gastgeber kaum Luft zum Atmen ließen.

Gäste blieben am Drücker

Ein Kopfball von Silvio Battaglia ging noch knapp über das Mörcher Tor (16.), ein Freistoß aus 18 Metern von Benjamin Winterhalder fand nach 20 Minuten aber den Weg ins Tor (20.). Die Gäste blieben am Drücker, Christian Mauersberger mit einem herrlich gesetzten Kopfballtreffer, nach Maßflanke von Pascal Rasmus, der wenig später verletzt vom Platz musste, machte schon vor der Pause vieles klar (32.) Die erste Viertelstunde nach der Pause plätscherte dann dahin, ohne dass die Dominanz der Hegauer nachließ. Eine schnelle Kombination, die Silvio Battaglia mit dem 4:0 in der 64. Minute abschloss, war der Start für wieder zielstrebigere Gäste.

Ball lief gut in den Rielasinger Reihen

Der Ball lief wieder gut in den eigenen Reihen und die Defensive blieb weiter stabil. Nachdem Christian Mauersberger im Strafraum in die Zange genommen worden war, gab es Foulstrafstoß den Nedzad Plavci zum 5:0 verwandelte (74.). Erst dann kamen die Gastgeber noch zu zwei Chancen. Einmal verzog Christof Leiss am langen Pfosten vorbei (77.) und in der 79. Minute rettete Danny Berger auf Linie. Rielasingen-Arlen blieb aber auch in der Folge klar tonangebend und setzte in der 88. Minute den Schlusspunkt. Gian-Luca Wellhäuser setzte sich im Dribbling durch und schloss zum 6:0-Endstand ab.

1. FC Rielasingen-Arlen übernimmt die Tabellenführung

Somit übernimmt der 1. FC Rielasingen-Arlen erstmals in dieser Saison die Tabellenführung. In der Spielpause über Ostern in der Verbandsliga, gibt es aber keine Pause im Spielbetrieb. Schon am Donnerstag folgt das Halbfinale bei der DJK Donaueschingen im Verbandspokal.

1. FC Rielasingen-Arlen: Klose (Tor); Almeida, Rasmus (40. Kunze), Plavci, Winterhalder (69. Berger), Stark (64. Wellhäuser), Mauersberger, Kunz, Körner, Battaglia (72. Leschinski), Sadiku. – Tore: 0:1 (4.) Winterhalder, 0:2 (20.) Winterhalder, 0:3 (32.) Mauersberger, 0:4 (64.) Battaglia, 0:5 (74./FE) Plavci, 0:6 (88.) Wellhäuser. – SR: Grigorowitsch (Lahr). – Z: 140.