Fußball-Landesliga: FC LöffingenVfR Stockach 2:1 (1:1) – In einem rasanten und kampfbetonten Spiel mit nicht weniger als elf Karten in verschiedenen Farben siegte am Ende der FC Löffingen durch zwei Elfmeter-Tore etwas glücklich, aber verdient. Beide Mannschaften zeigten ein schnelles, aber auch technisch gutes Spiel mit zahlreichen Torchancen. Dass nicht mehr Tore fielen, lag teilweise an den beiden Torhütern Dominik Osek (Löffingen) und Nikola Schreng (Stockach), die überragende Paraden zeigten. Den Zuschauern blieb immer wieder der Torschrei im Halse stecken, denn der Ball wollte einfach nicht über die Linie. Allerdings stellten sich die Spieler manchmal auch etwas ungeschickt an.

Die Partie begann gleich mit konsequenten Angriffen der beiden Teams, wobei Löffingens Benjamin Gaudig von den Gastgebern in der 2. Minute am glänzenden Gästetorhüter scheiterte. Kurz darauf vergab Gaudig eine weitere Möglichkeit zum Führungstreffer. In der 10. Minute hatte der Gastgeber eine weitere Chance, als nach einer hervorragenden Stockacher Kombination Torjäger Henkel nach Zuspiel von Emrah Pech im Abschluss hatte. In der 12. Minute war es Löffingens Benz, der eine "Hundertprozentige" nicht verwerten konnte.

Das Spiel blieb rassig, wobei die Teams ein hohes Tempo angingen. Nach 27 Minuten war es dann soweit. Dem Führungstreffer der Stockacher durch Riccardo Luigi Milia gingen allerdings drei Einschussmöglichkeiten voraus, die Torhüter Osek mit Glanzparaden verhinderte. Erst beim vierten Nachschuss musste er sich geschlagen geben. Die Löffinger Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Foul der Stockacher im eigenen Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Benjamin Gaudig ließ sich die Chance nicht entgehen und traf zum 1:1. Kurz vor der Halbzeitpause verpasste der agile Kevin Hoheisel die mögliche Löffinger Führung.

In der zweiten Halbzeit gab es erneut zahlreiche Chancen für beide Teams. Der Höhepunkt der vergebenen Möglichkeit war in der 60. Minute, als Milia am Pfosten stehend den Ball nicht über die Linie brachte. Wenig später verhinderte Löffingens Johannes Kaufmann im letzten Moment den Führungstreffer der Gäste.

In der Schlussphase schlugen die Löffinger noch einmal zu. Wiederum waren sie durch einen Foulelfmeter erfolgreich. Dieses Mal verwandelte jedoch Alexander Schuler, der damit für den wichtigen Heimsieg der Löffinger sorgte.

Tore: 0:1 (27.) Riccardo Luigi Milia, 1:1 (36.) Benjamin Gaudig (FE), 2:1 (86.) Alexander Schuler (FE); ZS: 150; Schiedsrichter: Yannick Pelka (Umkirch). Bes. Vork.: Gelb-Rot: Marius Henkel (Stockach/82.), Rot: Emrah Celik (Stockach/89.).

Spieler des Spiels:

Dominik Osek
Dominik Osek | Bild: Verein

Dominik Osek

NIkola Schreng, Spieler des Fußball-Landesligisten VfR Stockach. Bild: Mirko Mustapic
NIkola Schreng, Spieler des Fußball-Landesligisten VfR Stockach. Bild: Mirko Mustapic | Bild: Mirko Mustapic

Nikola Schreng

Alle Landesliga-Spiele finden Sie hier