Fußball-Landesliga: FC Singen 04 – VfR Stockach 1:2 (0:0). – (mab) Die Hausherren begannen sehr schwungvoll und übernahmen sofort das Kommando auf dem Platz. Anscheinend wollte die Stolpa-Elf das Spiel aus der vergangenen Woche wieder vergessen machen.

Singen sucht Heil in Offensive

Kukic hatte die erste sehr gute Chance für die Blau-Gelben, als eine Flanke von der rechten Seite in den Strafraum kam und er knapp scheiterte (14.). Die Gastgeber suchten weiter ihr Heil in der Offensive. Dennoch dauerte es bis zur 36. Minute, ehe Simoes aus dem Gewühl heraus die nächste gute Möglichkeit hatte. Kurz darauf wurde Fiore-Tapia mit einem Steilpass bedient, doch er scheiterte aus spitzem Winkel mit seinem Heber knapp (38.). Kurz vor der Pause dezimierte sich die Gastgeber selbst, als Narr als letzter Mann Henkel zu Fall brachte, logische Folge der Aktion: Rote Karte (43.).

Video: Thomas Scherer

Stockach gegen zehn Singener

Die zweite Hälfte begannen die Hausherren etwas defensiver, weil sie einen Mann weniger auf dem Feld hatte. Die Gäste konnten das Spiel nun etwas ausgeglichener gestalten. Dennoch kam die Stoclacher Führung durch Xani eher überraschend (71.). Die Singener steckten aber nicht auf und mobilisierten nochmals alle Kräfte. Nach einem Abwehrfehler kamen sie tatsächlich zum verdienten Ausgleich durch Kukic (82.).

Video: Thomas Scherer

Kalte Dusche für den FC Singen

Eine Zeigerumdrehung später folgte erneut eine kalte Dusche. Nach einem Missverständnis stand Henkel plötzlich allein vor dem Tor und schob unbedrängt zur erneuten Führung ein (83.). Ein allerletztes Aufbäumen blieb erfolglos, obwohl Hoxha noch einmal eine sehr gute Chance hatte, sie aber ausließ (85.). (mab)

Tore: 0:1 (71. Xani), 1:1 (82. Kukic), 1:2 (83. Henkel). – SR: Kaya (Elchesheim-Illingen). – Z: 130. – Bes. Vork.: Rot (43. Narr, FCS, Notbremse. – Gelb-Rot (88. Arfaoui, VfR, Foul).

Stockacher Jubel nach dem 2:1-Führungstreffer durch Marius Henkel, Tristesse beim FC Singen 04.
Stockacher Jubel nach dem 2:1-Führungstreffer durch Marius Henkel, Tristesse beim FC Singen 04. | Bild: Fotodesignts

Spieler des Spiels I: Niklas Vogt gehörte beim FC Singen zu den Aktivposten.
Spieler des Spiels I: Niklas Vogt gehörte beim FC Singen zu den Aktivposten. | Bild: Fischer, Eugen
Spieler des Spiels II: Marius Henkel besorgte das Siegestor für den VfR Stockach.
Spieler des Spiels II: Marius Henkel besorgte das Siegestor für den VfR Stockach. | Bild: Mirko Mustapic

Alles zur Landesliga Staffel 3 gibt es hier