Fußball-Landesliga: SV GeisingenFV Walbertsweiler-Rengetsweiler 0:0. – Zu Beginn der Partie hatte der SV Geisingen die Oberhand, zwingende Chancen sprangen für die Gastgeber aber nicht heraus.

Gäste kommen stärker auf

Nach einer Viertelstunde kam der FV Walbertsweiler-Rengetsweiler stärker auf, begünstigt durch Geisinger Stellungsfehler, die aber keine Folgen hatten. Die erste richtige Chance des Spiels hatte der Geisinger Lukas Öhler (10.), dessen Schuss jedoch knapp am Pfosten vorbei ging.

Riesenchance für Suker

In der 38. Minute hätte Bernard Suker nach einer Hereingabe von links den Ball nur noch einschieben müssen zur Geisinger Führung, er verpasste den Ball aber. So blieb es beim 0:0 zur Pause.

Geisingen am Drücker

Nach dem Wechsel waren die Hausherren am Drücker. Sie beherrschten die Partie komplett und drängten den FV Walbertsweiler-Rengetsweiler in dessen eigene Hälfte zurück. Die größte Chance hatte Cyril Bondarev (60.), der FV-Torwart Nico Specker schon ausgespielt, sich den Ball aber etwas zu weit vorgelegt hatte. Geisingen war weiter spielerisch überlegen, vergab aber einige dicke Chancen.

Chance für die Gäste

Dies hätte sich beinahe gerächt. In der Nachspielzeit kam der Walbertsweiler-Rengetsweiler zu einer Riesenchance, aber auch dieser Ball fand nicht den Weg ins Ziel.

Probst: "Zwei verlorene Punkte"

Das Fazit von Geisingens Trainer Andreas Probst: "Das waren zwei verlorene Punkte aus unserer Sicht. Ein Sieg wäre für uns hoch verdient gewesen.

SR: Sina Gieringer. – Z: 150.

Spieler des Spiels I: Der Geisinger Isa Sabuncuo überzeugte läuferisch und kämpferisch, zeigte den absoluten Siegeswillen.
Spieler des Spiels I: Der Geisinger Isa Sabuncuo überzeugte läuferisch und kämpferisch, zeigte den absoluten Siegeswillen. | Bild: Verein
Spieler des Spiels II: Nico Specker zeigte im Walbertsweiler Tor gute Paraden und gab seiner Mannschaft die nötige Stabilität.
Spieler des Spiels II: Nico Specker zeigte im Walbertsweiler Tor gute Paraden und gab seiner Mannschaft die nötige Stabilität. | Bild: Tim Maier

Spieler des Spiels:

Weitere Berichte zur Landesliga, Staffel 3 finden Sie hier