FC Gutmadingen

Taktische Vorgaben wurden erfüllt

Fußball: Landesliga-Aufsteiger FC Gutmadingen gewann mit 4:1 gegen den A-Kreisligisten SV Horgen. Manuel Huber (3.), Alexander Stein (53./FE), Benjamin Huber (61.) und Lukas Riedmüller (77.) erzielten die Tore für den Sieger. „Meine Elf hat die taktischen Vorgaben weitgehend erfüllt. Im Verlauf der Partie wurde der Klassenunterschied deutlich. Es war ein Spiel mit vielen gewinnbringenden Erkenntnissen. Kleine technische Fehler müssen wir noch abstellen“, sagte Gutmadingens Trainer Steffen Breinlinger. (daz)

FC 08 Villingen II

Sieg im Stadtderby bei der FSV

Fußball: Landesligist FC 08 Villingen II feierte beim württembergischen Bezirksliga-Aufsteiger FSV Schwenningen einen 2:0-Erfolg. Gastspieler Raphael Bartmann (63.) und Steffen Holzapfel (90.) erzielten die Tore. „Es war ein gelungener Test, wobei mich überraschte, auf welch gutem Fitnessstand sich meine Mannschaft schon jetzt präsentiert. Wir haben über 90 Minuten nur eine echte Chance des Gegners zugelassen und hatten selbst genügend Möglichkeiten“, sagte Trainer Marcel Yahyaijan. (daz)

FC Furtwangen

Niederlage nach spätem Gegentreffer

Fußball: Landesligist FC Furtwangen kassierte gegen den VfR Hausen eine 0:1-Niederlage. Der Treffer fiel in Minute 84. „Dem Tor ging eine klare Abseitsstellung voraus.“, sagte Furtwangens Spielausschussvorsitzender Peter Mark. Er betreute die Bregtäler zusammen mit Co-Trainer Stefan Heine und sah „ein weitgehend abwechslungsreiches und gutes Spiel“. Für Furtwangen sei es ein guter Test gewesen. (daz)

FC Bad Dürrheim

Blanco vermisst die Spritzigkeit

Fußball: Der FC Bad Dürrheim musste sich am Samstag auf eigenem Platz dem TSV Nusplingen mit 1:2 geschlagen geben. Bereits nach elf Spielminuten führte der Gast 2:0. Den Bad Dürrheimer Treffer erzielte Enrico Vitaccia in Minute 81. „Nach den harten Übungseinheiten der vergangenen Tage hatten wir ab der ersten Minute schwere Beine. Dennoch muss da die Konzentration da sein. Zwei Gegentreffer in der Anfangsphase zeigen, das da etwas nicht stimmte“, bilanziert Bad Dürrheims Trainer Enrique Blanco. Er sah zudem, dass die Passgenauigkeit im letzten Spieldrittel fehlte, was auch an der fehlenden Spritzigkeit gelegen habe. (daz)

FC Neustadt

Kein Treffer bei eigenem Turnier

Fußball: Schwach im Torabschluss präsentierte sich der FC Neustadt beim eigenen Turnier um den FCN-Cup. Sowohl in den Gruppenspielen gegen den SV Friedenweiler und den SV Hinterzarten als auch im Spiel um Platz drei gegen den TuS Bonndorf gelang dem Landesligist kein Treffer. Alle drei Partien endeten torlos. Gegen Bonndorf mussten sich die Neustädter im kleinen Finale im Elfmeterschießen geschlagen geben. Das Turnier gewann der SV Hölzlebruck. „Wir hatten in allen Spielen 90 Prozent Ballbesitz. Unsere Chancenauswertung war katastrophal“, betonte FCN-Trainer Zejlko Cosic. (daz)