Fußball-Landesliga: FC SchonachSC Markdorf 4:2 (2:0). Nach vier Niederlagen in Folge gelang der Mannschaft von Trainer Alexander Fischinger der erste Sieg im Jahr 2019. In einer hektischen Anfangsphase erwischte Schonach zunächst den besseren Start. Gildas Asongwe verpasste mit seinem Kopfball im Anschluss an eine Ecke (5.) das frühe 1:0 ebenso knapp wie Yannick Kienzler eine Minute später mit einem Distanzschuss.

Video: Faller, Marius

Nach zwölf Minuten wurde ein Tor von Asongwe zurecht wegen Abseits aberkannt. Den ersten Aufreger vor dem Tor der Gastgeber gab es nach 20 Minuten, als Schonachs Torhüter Fabian Tiel im Zweikampf mit dem Markdorfer Angreifer Omar Bun Ceesay zu spät kam und das Tabellenschlusslicht vom Bodensee eine aussichtsreiche Freistoßgelegenheit zugesprochen kam. Baris Sarisaray platzierte seinen Schuss aus 20 Meter halbrechter Position jedoch deutlich über das Tor.

In der Folge spielte nur noch die Heimmannschaft. Nach einer Flanke von Elvin Kljajic von der rechten Seite traf Gildas Asongwe aus kurzer Distanz zum 1:0 (20.). Kurz vor der Pause bediente Yannick Kienzler mustergültig Robin Burger, der alleine vor dem Torhüter die Nerven behielt und auf 2:0 erhöhte (40.).

Video: Faller, Marius

Nach der Pause taten sich beide Mannschaften schwer, zu guten Chancen zu kommen. Nach einer Stunde sah der Markdorfer Baris Sarisaray gelb-rot wegen Meckerns. Die Gastgeber konnten die Überzahl zunächst jedoch nicht ausnutzen, im Gegenteil: Nach einem Fehler in der Schonacher Hintermannschaft überlupfte Malte Ensslin FC-Torhüter Tiel mit dem Außenrist aus 20 Metern (74.). Die aufkeimende Hoffnung des Tabellenschlusslichtes machte fünf Minuten später jedoch der kurz zuvor eingewechselte Leon Schmidt zunichte. Der 18-Jährige traf bei seinem ersten Einsatz für die Schonacher Landeslilga-Mannschaft aus kurzer Distanz zum 3:1.

Video: Faller, Marius

In einer wilden Schlussphase vergaben die Gastgeber noch einige Großchancen, ehe der überragende Elvin Kljajic mit einem Schuss aus 23 Metern auf 4:1 erhöhte (87.). Das 4:2 im direkten Gegenzug durch Omar Bun Ceesay hatte nur noch statistischen Wert. Kurz darauf beendete der Schiedsrichter die Partie. Bereits am Montag muss die Mannschaft von FC-Trainer Alexander Fischinger erneut ran, dann geht es zum SV Denkingen.

Tore: 1:0 Asongwe (20.), 2:0 Burger (40.), 2:1 Ensslin (74.), 3:1 Schmidt (79.), 4:1 Kljajic (87.), 4:2 Ceesay (88.). SR: Nico Gallus (Nordrach), ZS: 150. Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rot Markdorf (60.).

Schonach spielte mit: Tiel, Griesbeck, Ketterer, Weiß, Dold, Schneider (62. Kärcher), Kljajic, Kienzler, Asongwe, Frey, Burger (70. Schmidt).

Trainerstimme

Alexander Fischinger: „Hut ab vor der Markdorfer Mannschaft, die uns das Spiel sehr schwer gemacht hat. Wir müssen früher für die Entscheidung sorgen, der individuelle Fehler vor dem 2:1 hat die Partie noch einmal heiß gemacht. Wir mussten die drei Punkte holen und das haben wir zum Glück auch geschafft. Besonders freut mich die Einwechslung der beiden A-Jugendspieler, die mein Vertrauen zurückgezahlt haben.“

Spieler des Spiels

Elvin KljajicFC SchonachSaison 2018/19
Elvin KljajicFC SchonachSaison 2018/19 | Bild: Verein

FC Schonach: Elvin Kljajic

Omar Bun Ceesay SC Markdorf. Bild: Eugen Fischer.
Omar Bun Ceesay SC Markdorf. Bild: Eugen Fischer. | Bild: Fischer, Eugen

SC Markdorf: Omar Bun Ceesay

Weitere Berichte zur Landesliga, Staffel 3, gibt eshier