Fußball-Landesliga: SV DenkingenFC 08 Villingen II 3:2 (2:1). – Von Beginn an entwickelte sich eine muntere Landesligapartie. Da beide Mannschaft technisch sehr beschlagen sind, lief hüben wie drüben der Ball gut in den eigenen Reihen.

Erste Chance, erstes Denkinger Tor

Mit der ersten Torchance ging der Gastgeber in Führung. Nach einem langen Ball von Tobias Rimsberger war der Weg frei für Lukas Kaltenstadler. Im Duell gegen Marcel Blender im Tor der Gäste behielt Kaltenstadler die Nerven und schob überlegt zur Führung für die Schwarz-Gelben ein.

Lienemann legt den zweiten Treffer nach

In der 30. Spielminute legte Marcel Lienemann den zweiten Treffer für den SV Denkingen nach. Nachdem er in der eigenen Hälfte den Ball erkämpft hatte legte er Tino Wagner den Ball auf der rechten Seite schön in den Lauf. Die Flanke von Tino Wagner landete haargenau auf dem mittlerweile im Strafraum angekommenen Lienemann. Der Rest war dann nur noch Formsache.

Villingen zeigt sich wenig geschockt

Die Gäste zeigten sich wenig geschockt von dem Rückstand und spielten auf den Anschlusstreffer. Dieser gelang Luca Crudo in der 40. Minute mit einem satten Schuss aus gut 30 Metern. Keine Zeigerumdrehung später hatte Crudo den Ausgleich auf dem Fuß. Sein Schuss ging aber über das Tor des SV Denkingen.

Luca Crudo aus dem Gewühl heraus zur Stelle

Kaum war das Spiel im zweiten Durchgang angepfiffen lag der Ball auch schon im Netz des SV Denkingen. Aus dem Gewühl heraus war Luca Crudo zur Stelle und erzielte den Ausgleich. Keine zwei Minuten später hatte Marijan Tucakovic den Führungstreffer auf dem Fuß. Ingo Schwägler im Tor der Schwarz-Gelben verhinderte diesen aber mit einem tollen Reflex.

Denkingen hält Villinger Tempo mit

Der FC 08 Villingen drückte weiterhin mächtig aufs Tempo. Denkingen ging dieses Tempo mit, sodass die Zuschauer auch in der zweiten Hälfte ein tolles Spiel zu sehen bekamen. In der 69. Minute ging der Gastgeber erneut in Führung. Jonathan Scheike ließ seinen Gegenspieler stehen und hämmert den Ball aus zwölf Metern in die Maschen. In der 86. Minute hatte Daniel Bezikofer und zwei Minuten später Jonathan Scheike die Entscheidung am dem Fuß.

Beste Saisonleistung des SV Denkingen

Villingen gab nicht auf und kämpfte um den Ausgleichstreffer, welcher aber nicht mehr fallen wollte. Denkingen rang mit der besten Saisonleistung den starken FC 08 Villingen in die Knie und hielt sich durch den Sieg, die Chance auf den Relegationsplatz offen.

Tore: 1:0 (16.) Kaltenstadler, 2:0 (30.) Lienemann, 2:1 (40.) Crudo, 2:2 (46.) Crudo, 3:2 (69.) Scheike. – SR: Gallus (Nordrach). – Z: 240.

Spieler des Spiels I: Tobias Rimsberger war in der Denkinger Defensive der Turm in der Schlacht. Gewann fast alle seine Zweikämpfte und behielt in den zahlreichen Kopfballduellen stets die Oberhand.
Spieler des Spiels I: Tobias Rimsberger war in der Denkinger Defensive der Turm in der Schlacht. Gewann fast alle seine Zweikämpfte und behielt in den zahlreichen Kopfballduellen stets die Oberhand. | Bild: Dieter Reinhardt
Spieler des Spiels II: Luca Crudo war bester Spieler des FC 08 Villingen 2, im Angriff sehr agil und erzielte zwei Tore.
Spieler des Spiels II: Luca Crudo war bester Spieler des FC 08 Villingen 2, im Angriff sehr agil und erzielte zwei Tore. | Bild: Markus Peiker

Alles zur Landesliga Staffel 3 gibt es hier