Fußball-Landesliga: DJK Donaueschingen – FC 08 Villingen II 2:2 (0:0). (tw) Das Spitzenspiel hielt, was es im Vorfeld versprochen hatte. Beide Mannschaften agierten über 90 Minuten im höchsten Tempo und mit viel Leidenschaft. Die Gäste versuchten aus einer massiv stehenden Defensive mit schellen, langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Die Donaueschinger hatten damit ein kleines optisches Übergewicht im Spiel.

In den ersten zwölf Minuten passierte nichts. Dann kam Stephan Ohnmacht (13.) zu einem guten Kopfball. Drei Minuten später brachte Raphael Schorpp keinen Druck mehr hinter einen gut geschlagenen Eckball von Max Schneider. Nach einem Missverständnis in der Villinger Hintermannschaft bot sich Schneider (20.) die Chance zur Führung. Villingen lauerte auf Kontermöglichkeiten, die es zunächst aber nicht gab. Ohnmacht (34.) vergab eine weitere Chance, wobei der Schlussmann der Gäste überragend reagierte. Danach gab es Proteste der Gastgeber (40.) wegen eines Handspiels, doch der Schiedsrichter pfiff nicht.

Das klasse Spiel setzte sich nach der Pause fort und diesmal auch mit Toren. In Minute 57. erzielte Crudo mit einer tollen Einzelleistung das 0:1. Donaueschingen ließ sich nicht beirren. Die Zweikämpfe wurden in dieser Phase intensiver. Die DJK bekam mehrere Freistöße in aussichtsreicher Position zugesprochen. Einen davon nutzte Raphael Schorpp aus 20 Metern zum 1:1. Die DJK versuchte jetzt, das Spiel zu entscheiden. Heiko Reich (76.) scheiterte am Torwart des FC 08. Der mitgelaufene Tobias Wild vollendete mit dem Kopf zum umjubelten 2:1.

Villingen versuchte nun, mit hohen Bällen zum Erfolg zu kommen. In Minute 84 folgte eine umstrittene Szene. Die Gastgeber forderten einen Freistoß, den es nicht gab. Auf der anderen Seite schlug der eingewechselte Ketterer einen präzisen Flugball auf Passarella, der völlig freistehend zum 2:2 Endstand einköpfte. Tore: 0:1 Crudo (57.), 1:1 Schorpp (65.), 2:1 Wild (77.), 2:2 Passarella (86.); SR: Steffen Fante (Neuenburg am Rhein). ZS: 300.

DJK Donaueschingen: Schulz, Raab, Albicker, Erndle, Tritschler, Kleinhans (61. Reich), Schorpp, Köpfler (61. Wild), Künstler (81. Heitzmann), Schneider (87. Ganter), Ohnmacht.

FC 08 Villingen II: Bender, Campisciano, Zölle, Morreale (77. Jallow), Passarella, Crudo (66. Sarr), Cakici (74. Jerhof), Ceylan (71. Ketterer), Wagner, Rief, Chiurazzi.